17.01.2018 - 20:00 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Winterwetter legt mehrfach Verkehr lahm Eiszeit auf der Autobahn

Von Schnellstraße kann keine Rede sein. Schnee und Eis legen in der Nacht zum Mittwoch mehrfach den Verkehr auf der A 93 zwischen Weiden und Wiesau lahm.

Die starken Schneefälle sorgen in der Nacht zum Mittwoch für schwierige Verkehrsverhältnisse. An der Anschlussstelle Falkenberg rutscht ein Sattelzug aus Polen von der Fahrbahn und muss geborgen werden. Bilder: wro (2)
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Falkenberg/Windischeschenbach. Die Rückkehr des Winters machte den Lenkern schwer zu schaffen. Immer wieder blieben auf der schmierigen Fahrbahn an den Ein- und Ausfahrten schwere "Brummis" hängen. Die Falkenberger Anschlussstelle in Richtung Hof war knapp zwei Stunden komplett gesperrt. Ein Sattelschlepper aus Polen, der Chips geladen hatte, stellte sich gegen 18.30 Uhr quer zur Fahrbahn, kam auf der schneeglatten Straße teilweise von der Straße ab und verkeilte sich so unglücklich in der Böschung, dass er von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 20 000 Euro.

Auf der Autobahn ging deshalb zeitweise gar nichts mehr. Während der restlichen Zeit wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigelotst. Die Feuerwehren aus Wiesau, Falkenberg und Gumpen rückten aus, um unter der Leitung des Falkenberger Kommandanten Harald Fischer die Unfallstelle auszuleuchten und den Bereich abzusichern. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehrleute ereignete sich im Bereich der Gefahrenstelle gegen 18.45 Uhr nach Auskunft der Autobahnpolizei ein weiterer Unfall. Ein Lkw, der die Engstelle passieren wollte, rutschte auf einen vorausfahrenden Pkw. Der Schaden hielt sich mit rund 1100 Euro Gott sei dank in Grenzen.

Eine Reihe kleinerer Unfälle hielt die Kollegen der Polizeiinspektion in Tirschenreuth auf Trab. Auf der Bergstrecke von Poppenreuth nach Friedenfels krachte es gegen 18.30 Uhr. Eine 75-jährige Pkw-Fahrerin bremste bei starkem Schneefall und schneebedeckter Fahrbahn im Kurvenbereich leicht ab und rutschte in die linke Leitplanke. Es entstand ein Gesamtschaden von 2200 Euro.

Gegen 20.15 Uhr wollte ein 21-jähriger Pkw-Fahrer auf B 15 bei der Fahrt von Mitterteich in Richtung Tirschenreuth auf Höhe Leonberg auf der mit Schnee und Matsch bedeckten Fahrbahn einen vorausfahrenden Pkw überholen. Beim Wiedereinscheren geriet er in eine Schneespur, schleuderte über die Gegenfahrbahn in den linken Straßengraben und kam dort entgegengesetzt seiner Fahrtrichtung zum Stillstand. Sach- und Flurschaden: rund 1700 Euro.

Um 21.40 Uhr stürzte ein Rollerfahrer in der Gemmingenstraße in Friedenfels auf der glatten Fahrbahn. Auf einer leichten Gefällstrecke kam ihm ein Fahrzeug entgegen. Deswegen bremste er ab, kam nach Polizeiangaben "aus Eigenverschulden" ins Rutschen und stürzte auf die rechte Seite. Der 68-jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Tirschenreuth gebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.