10.09.2017 - 20:00 Uhr
FensterbachOberpfalz

Fensterrahmen des Dresdner Zwingers in neuer Funktion Rankhilfe aus Sachsen

Das ebenso attraktive wie historisch nicht ganz unbedeutsame Stück steht an einer Garagenwand in der Gemeinde Fensterbach. Es ist aus Metall, annähernd drei Meter hoch und dient als Rankhilfe für einen üppig sprießenden Brombeerstrauch. Dessen dunkle Früchte gedeihen auch heuer wieder prächtig. An einem Spalier, das aus dem Dresdner Zwinger stammt. Dort diente der eiserne Koloss über lange Zeit hinweg als Fensterrahmen. Wie kam das ungewöhnliche Objekt von Sachsen in die Oberpfalz? Vor einigen Jahren wurden Fensterrahmen in dem ab 1709 in Dresden entstandenen Gebäudekomplex ausgewechselt. Einige davon gelangten ganz legal in den Besitz eines Metallbaubetriebs in der Region Schwandorf. Dort wurden die Rahmen mit den für Zwinger-Fenster typischen Rundbogen am oberen Ende zu neuem Glanz gebracht und in ein Pavillon-Projekt eingebaut. Einer der alten Fensterrahmen blieb übrig. "Kannst du als Rankhilfe haben", bot der Metallbauer einem Freund aus Fensterbach an. Der zeigte sich zwar anfangs ob der wuchtigen Statur des schweren Spaliers eher abgeneigt. Doch seine Frau war begeistert. Und so kam es, dass seither ein Stück deutscher Geschichte, vor Verrottung durch einen Dachvorsprung geschützt, eine Garantenfunktion beim Gedeihen saftiger Brombeeren übernommen hat.

Früher Teil des ehrwürdigen Dresdner Zwingers, heute Rankhilfe für einen üppig wuchernden Brombeerstrauch: ein Stück Geschichte aus Metall in ungewönhlich neuer Funktion. Bild: hou
von Autor HOUProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.