In Wolfring lässt es sich am Freitag gut feiern
Wenn der Berg ruft

Lokales
Fensterbach
13.08.2014
1
0
Für das 36. Bergfest haben die Vorsitzenden der Wolfringer Dorfvereine die Weichen gestellt. Die Festlichkeiten beginnen am Freitag, 15. August (Mariä Himmelfahrt), um 8.30 Uhr mit einem Berggottesdienst (Altöttinger Fußwallfahrer für verstorbene Pilger). Zelebriert wird er von Pater Christian Ikpeamaeze aus Nigeria, der in der Pfarrei Dürnsricht-Wolfring und der Expositur Högling die Urlaubsvertretung übernommen hat. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Jugendblaskapelle Fensterbach und der Männerchor. Bei regnerischem Wetter wird der Gottesdienst in die St.-Michaels-Kirche in Wolfring verlegt.

Für die älteren und gehbehinderten Leute wird ab 8 Uhr ein Fahrdienst, der zwischen Dorfplatz und Berg verkehrt, eingerichtet. Nach dem Gottesdienst gibt es einen zünftigen Frühschoppen mit Weißwürsten, Wienern und Weizenbier vom Fass.

Nachmittags beginnt der Festbetrieb um 15 Uhr. Den Ton geben die "Wolfringer Dorfmusikanten" an. es gibt Kaffee und Kuchen, Grillspezialitäten, wie "Berg-Steaks" aus der Karl-Josef-Hütte, Lachs- und Fischsemmeln, Knoblauch- und Schnittlauchbrote, Pommes frites, Käse und frische Brezen. Abends wird die Weinlaube geöffnet. In einer Tombola sind wertvolle Preise zu gewinnen. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz. Spielwaren, Süßigkeiten und Hüpfburg sind vorhanden.

"Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen", hoffen Franz Ziegelmeier (Gartenbauverein Wolfring), Thomas Wifling (Feuerwehr Wolfring), und Anna Schwaiger (Kegelverein "Gut Holz" Fensterbach). Die Verantwortlichen haben noch eine Bitte: Sie wünschen sich viele Helfer für den Auf- und Abbau. "Alleine können wir es nicht schaffen". Darum würde man sich freuen, wenn Unterstützung durch die Dorfbewohner, auch aus den neuen Wohngebieten, käme.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.