Pokal- und Preisschießen der Feuerwehr Högling im Schützenheim
Seit einem Vierteljahrhundert

Lokales
Fensterbach
25.04.2013
1
0
Das Pokal- und Preisschießen der Feuerwehr Högling fand bereits zum 25. Mal im Schützenheim der Hubertus-Schützen in Knölling statt.

Fünfundzwanzig Jahre ist es her, dass der damalige zweite Vorstand und jetzige Ehrenvorstand Hubert Bauer und der Schützenmeister und jetzige Ehrenschützenmeister Josef Kemptner dieses Kleinkaliber-Schießen ins Leben riefen. Zur Erinnerung tauschen deren Nachfolger Johann Meier und Gisela Zerbian einen Pokal und eine Scheibe aus.

Immer noch attraktiv

Beide erinnerten sich an so manches Schießen und freuten sich, das diese Veranstaltung nichts von seiner Attraktivität verloren hat. Dies bezeugen die 57 Schützen aller Altersklassen der Feuerwehr die sich in diesem Jahr an der Veranstaltung beteiligten. Auch diesmal gab es beim Preisschießen Dank großzügiger Sponsoren tolle Preise zu gewinnen.

Der erste Platz ging an Peter Bauer. Fünf Pokale wurden vergeben. Franz Piehler konnte sich sowohl den Schrott-Pokal als auch den Hubert-Bauer-Pokal sichern. Der Scharl-Johann Pokal ging an Johannes Scharl, der Erwin-Zechmann-Pokal an Johann Scharl und den Flierl-Georg-Pokal gewann Siegfried Bauer.

Albert Hausmann und Johannes Scharl hatten einen Hirschen spendiert der zum Abschluss der Veranstaltung aufgetischt wurde. Vorstand Johann Meier dankte der Vorstandschaft des Schützenvereins für die Gastfreundschaft und die Durchführung des Schießens.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.