Rentner kommt mit Auto von der Straße ab - Unverletzt, aber Wagen ist Schrott
Fahrer kann sich selbst befreien

Der 72 Jahre alte Autofahrer kam nach rechts auf das Bankett, verriss beim Gegenlenken vermutlich das Lenkrad und schleuderte in den Straßengraben. Bild: Dobler
Lokales
Fensterbach
27.08.2014
0
0
(bkf/td) Unverletzt blieb ein 72-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2151 auf Höhe Freihöls. Nach Auskunft der Polizei war der Rentner mit seinem Passat in Richtung Amberg unterwegs, als er gegen 15.50 Uhr aus bisher unbekannter Ursache zu weit nach rechts auf das Bankett geriet und anschließend, beim Gegenlenken, vermutlich das Lenkrad verriss.

Danach schleuderte der Passat nach rechts in den Straßengraben, wobei er ein Verkehrszeichen umriss und anschließend auf die Seite umkippte. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Die alarmierte Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr wechselseitig vorbei.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Nabburg, der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 3000 Euro. Die alarmierten Helfer vom Roten Kreuz brauchten nicht einzugreifen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.