22.03.2018 - 20:00 Uhr
Fensterbach

Schulverband Fensterbach verabschiedet Haushalt 2240 Euro für jeden Schüler

Der Schulverband Fensterbach, zu dem auch die Gemeinde Schmidgaden gehört, hat seinen Haushalt für 2018 verabschiedet. Er schließt im Verwaltungsetat mit 324 000 Euro und enthält im Vermögensteil die Summe von lediglich 5000 Euro.

von Autor HOUProfil

Unter der Leitung des Fensterbacher Bürgermeisters Christian Ziegler wurde bei der Verbandssitzung zunächst die Jahresrechnung 2016 unter die Lupe genommen und als geprüft zu den Akten gelegt. Ihr lag ein Betrag von 313 800 Euro zugrunde. Der Fensterbacher Gemeindekämmerer Thoms Rambach erstellt jährlich auch den Haushalt des Schulverbands. Vor den Verbandsräten und Schulleiterin Heidi Neidl nannte Rambach den Betrag von 324 000 Euro an Einnahmen für das laufende Jahr 2018. Wesentlichster Bestandteil dieser Summe war die Schulverbandsumlage aus den Gemeinden Fensterbach und Schmidgaden in Höhe von 295 000 Euro. Pro Schüler müssen die beiden Kommunen jeweils 2240 Euro bezahlen. Aus Fensterbach besuchen heuer 84 Mädchen und Jungen die Schule, aus Schmidgaden sind es 48.

Bei den Ausgaben nannte der Kämmerer als herausragende Posten rund 95 000 Euro an Personalvergütungen und 26 000 Euro für Bewirtschaftungsfaktoren wie Heizkosten und Wasser. Insgesamt bezifferte Thomas Rambach die Ausgaben auf 319 000 Euro. 5000 Euro stehen im Vermögenshaushalt. Mit diesem Geld sollen neue Schränke angeschafft werden.

In Rambachs Bericht war auch die Entwicklung der Schülerzahlen enthalten. Der Statistik ließ sich entnehmen: Es gibt ein ständiges Auf und Ab. 2012 besuchten 145 Jungen und Mädchen die Schule, 2013 waren es zwei mehr. 2014 sank die Zahl auf 121, im Jahr darauf waren es 125. 2016 ging die Zahl mit 121 wieder nach unten, um dann 2017 auf 132 anzusteigen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.