30.04.2018 - 16:18 Uhr
FensterbachOberpfalz

Jahreshauptversammlung der KAB Dürnsricht-Wolfring Last auf mehrere Schultern verteilt

Bei den Neuwahlen findet sich kein Vorsitzender. Deshalb nimmt die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Dürnsricht-Wolfring eine Ausnahmeregelung für sich in Anspruch.

Die KAB Dürnsricht-Wolfring wählt einen neuen Vorstand (von links): 2. Bürgermeister Josef Sturm, Maria Schmatz, Margareta Dietl, Marianne Strähl, Martina Neubauer, Waltraut Thanner, Präses Michael Hoch, Andrea Bauer, Andrea Breu, Sieglinde Bauer, Gabriele Scheuerer und Johanna Weigert. Bild: nib
von Heinrich Niebauer (NIB)Profil

Wolfring. Neben den Berichten standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung bei der Mitgliederversammlung im gut gefüllten Jugendheim in Wolfring. Die bisherigen Vorsitzenden Simon Strähl und Margareta Dietl kandidierten nicht mehr. Für diesen Fall sieht die Satzung der KAB im Diözesanverband Regensburg eine Ausnahmeregelung vor, wie Strähl den Mitgliedern darlegte.

An der Spitze kann auch ein Team stehen. Die notwendigen Entscheidungen fallen dann durch Mehrheitsbeschluss in diesem Leitungsteam, zwei Sprecher vertreten den Verein nach außen. Die KAB Dürnsricht-Wolfring wird künftig von einer dreiköpfigen Mannschaft geführt. In die wählte die Versammlung Margareta Dietl, Waltraud Thanner und Marianne Strähl. Auch die weiteren Posten konnten alle besetzt werden. Zuvor hatten die scheidenden Vorsitzenden Dietl und Strähl Rechenschaft abgelegt und über die zahlreichen und vielfältigen Aktivitäten über das Jahr hinweg berichtet. Der Verein zählt aktuell 141 Mitglieder

Das Anliegen der KAB, mit der Kirche und der Gemeinde gut zusammenzuarbeiten, spiegelte sich im Tätigkeitsbericht wider. Sowohl bei kirchlichen Terminen wie Fronleichnam oder dem Pfarrfest als auch bei gemeindlichen Veranstaltungen, etwa dem Kinderferienprogramm, waren Mitglieder beteiligt. Eigene Veranstaltungen - Krippenbaukurs, Vorträge, Yoga und Ausflüge - zeigen ein breites Angebot.

Eine wichtige Rolle im Verein nimmt die Eltern-Kind-Gruppe ein. Hier übergab Gabriele Scheuerer den Vorsitz an Christina Gradl. Scheuerer zufolge, die den Bericht für die beruflich verhinderte neue Vorsitzende abgab, sind zwei Gruppen aktiv. Durch einen Wasserschaden im Gruppenraum im Rathaus mussten mehrere Treffen in den Albertus-Magnus-Saal nach Dürnsricht verlegt werden. Sehr gut angenommen werden die Basare für Baby- und Kindersachen im Frühjahr und Herbst. Als es galt, mit den Kindern ein Muttertagsgeschenk zu basteln, bewiesen die Väter großes Engagement.

Als einschneidend bezeichnete Pfarrer Michael Hoch die angekündigten Veränderungen im Vorstand. "Die KAB ist ein Verein mit einer besonderen Prägung in der Gemeinde und bietet mit ihren Angeboten Raum, Gemeinsamkeit und Inspiration in einem größeren Rahmen als in der Familie zu erleben", stellte der Geistliche fest.

2. Bürgermeister Josef Sturm hob das verbindende Element zwischen Gemeinde und Pfarrei hervor. Der Verein biete jungen Müttern und Vätern auch die Möglichkeit, in der Eltern-Kind-Gruppe über die Ortsteile hinweg Bekanntschaften zu schließen. Er bedankte sich besonders bei Andrea Breu, bei der die Organisation des Kinderferienprogramms in sehr guten Händen sei. Sturm hob die Bedeutung des Vereins als Sprecher für den Menschen in einer immer mehr von Digitalisierung geprägten Arbeitswelt hervor.

Vorstand

Leitungsteam: Margareta Dietl Waltraud Thanner Marianne Strähl

Schriftführerin: Andrea Breu Stellvertreterin: Sandra Schieder

Kassier: Sieglinde Bauer

Kassenprüfer: Evi Schanderl Sandra Schieder

Beisitzer: Andrea Bauer Gabriele Fröhler Bärbel Hiltner Maria Schmatz Johanna Weigert Martina Neubauer

Fahnenträger: Anton Schanderl (nib)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.