20.12.2017 - 20:00 Uhr
FensterbachOberpfalz

Sonja Haubelt zieht sich aus dem Gemeinderat zurück Herzlicher Abschied

Erst überreichte der Bürgermeister ein Abschiedsgeschenk, dann schritt er zu einer herzlichen Umarmung. Nach zehn Jahren zog sich Sonja Haubelt aus dem Gemeinderat zurück. "Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge", sagte die 70-Jährige.

Abschied nach zehn Jahren: Sonja Haubelt (rechts) zog sich aus dem Fensterbacher Gemeinderat zurück und hörte Dankesworte von Bürgermeister Christian Ziegler. Bild: nib
von Autor HOUProfil

Bürgermeister Christian Ziegler würdigte in der Jahresschlusssitzung des Plenums die langjährige Arbeit der aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt niederlegenden Sonja Haubelt. Die SPD-Frau aus Högling hatte zuletzt auf der Unabhängigen Wählerliste Wolfring kandidiert und das Vertrauen der Bürger erhalten. "Du betätigst Dich in breitem Maß für die Öffentlichkeit", unterstrich Ziegler und nannte eine Reihe von Ämtern, die Haubelt außerhalb ihrer Gemeinderatstätigkeit inne hat. So in der evangelischen Kirche. Für Sonja Haubelt wäre ursprünglich auf der Wolfringer Liste der aus Knölling stammende Christian Kemptner nachgerückt. Da Kemptner aus beruflichen Gründen das Amt nicht annahm, kommt Thomas Wifling aus Wolfring neu in Gremium. Er wird in der nächsten Sitzung vereidigt. Die letzte Zusammenkunft des Jahres nahm Bürgermeister Ziegler zum Anlass, dem Plenum für gute Zusammenarbeit zu danken. "Wir haben", so sagte er, "immer auf Augenhöhe und nie unter der Gürtellinie diskutiert." Den Dank an den Bürgermeister stattete dessen Stellvertreter Josef Sturm ab. Er blendete "auf eine Reihe bewältigter Aufgaben" zurück. Die Mitglieder des Gemeinderats wurden von Sturm allerdings mahnend dazu aufgefordert, künftig bei Veranstaltungen mehr Präsenz zu zeigen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.