Abend des Tourismus
Aufwärtstrend hält an

TMO-Vorsitzender Bürgermeister Franz Tauber, Geschäftsführer Andreas Munder und der Mehlmeiseler Gemeinderat Günther Daubner (von rechts) stärken sich mit Häppchen aus dem Kräutergarten. Bild: gis
Freizeit
Fichtelberg
19.05.2017
86
0

Essen hält Leib und Seele zusammen. Vor allem, wenn das "wilde Majoran-Hackbällchen" und das "zuckersüße "Blumentöpfchen" von charmanten Wildkräuter-Köchinnen mit einem Glas serviert werden - wie beim "Abend des Tourismus" der vier Ochsenkopfgemeinden im Kurhaus Bischofsgrün.

(gis) So waren die Besucher gestärkt für eine Fülle an wissenswerten Infos über die aktuelle Situation, Neuheiten, Ausblick und Rückblick auf zehn erfolgreiche Jahre "Tourismus & Marketing Ochsenkopf GmbH", in denen sich die Organisation mit dem BLSV und dem Mountainbike-Hersteller Cube attraktive Partner ins Boot geholt, ein Gästekarten-Projekt und vieles mehr realisiert hat.

"Wir waren in Nachfrage und Gästebewegung gut unterwegs", hatte TMO-Geschäftsführer Andreas Munder nach der Begrüßung durch den derzeitigen Vorsitzenden Bürgermeister Franz Tauber (Mehlmeisel) betont. Der Aufwärtstrend hält an, die Zahlen gehen wieder nach oben, auch wenn der Thermen-Brand zu Rückschlägen geführt habe. So sei man bei den Übernachtungen mittlerweile wieder auf dem Niveau von 2005 angelangt. Gästeankünfte 2016: 72833, Übernachtungen: 324 000, was einem Plus von drei Prozent entspricht. Außerdem habe sich in dem erfolgreichen Jahr die Auslastung ins Positive bewegt. Die meisten Gäste sind aus Bayern (21,3 Prozent), gefolgt von Sachsen (17) und Berlin (14).

"Auch der Start in das laufende Jahr war sehr positiv, erfolgreich vor allem die ersten beiden Monate" so Munder. In Kürze wird eine Broschüre "Barrierefreies Reisen" erscheinen. 17 Betriebe haben sich entsprechend zertifizieren lassen.

An dem Programm "Fit4Life" (die Erlebnisregion Ochsenkopf wurde als Leitregion in "Gesundes Bayern" auserwählt) kann jeder Gastgeber teilhaben. Über erfreuliche Daten vom vergangenem Jahr aus dem gesamten Fichtelgebirge informierte Markus Döhla von der Tourismuszentrale. Um 10,3 Prozent erhöhten sich die Gästeankünfte, um 7,3 Prozent die Übernachtungen. Handlungsbedarf gebe es noch bei der Verweildauer, die aktuell bei 2,3 Tagen liege. Jahresthema 2018 sei die Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth.

Noch besser aufstellen will sich die TMO durch eine Zusammenarbeit mit booking.com. Michael Dobmann und Daniela Steinmann informierten über Fakten und gaben wichtige Infos, was der Gastgeber tun kann, um sich gut zu vermarkten, wobei gute Fotos an erster Stelle stünden. Die Vorbereitungen für den Winterwandertag 2018 laufen auf Hochtouren, das Programm steht bereits.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.