01.09.2017 - 20:00 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Erleichterung bei allen Beteiligten Brücken am Fichtelsee wieder offen

Große Freude bei Bürgermeister Georg Ritter, beim Gemeinderat, bei Hotelbetreiber Bernd Deyerling sowie den Besuchern und Wanderfreunden. Die Brücken am Fichtelsee sind wieder offen.

Der Übergang ist etwas schmäler. Die Brücken am Fichtelsee sind gefahrlos zu begehen. Ein Ingenieurbüro legt dafür die Hand ins Feuer. Bild: gis
von Gisela KuhbandnerProfil

Wie mehrmals berichtet, war das sanierungsbedürftige Holzbauwerk laut Gutachter der Gemeinde nicht mehr begehbar. Jetzt hat das Speichersdorfer Ingenieurbüro Raps schriftlich bestätigt, dass die über 30 Jahre alten Brücken noch tragfähig sind, zumal Bernd Deyerling den Übergang geschmälert hat und zusätzliche Stützen anbringen ließ.

Damit sind nun auch die Auseinandersetzungen bezüglich möglicher Unfälle und entsprechender Haftung vorbei. Geplant war, dass die Erneuerung im Spätsommer abgeschlossen ist. Da aber jetzt auch im Raum steht, dass die Betonfundamente erneuert werden müssen (wir berichteten), ist mit einer Fertigstellung der Maßnahme erst im nächsten Jahr zu rechnen. Somit hätten die gesperrten Brücke auf längere Zeit einen kurzen Zugang zum See und zum Hotel verhindert. Auch zweiter Bürgermeister Karlheinz Glaser ist froh darüber, dass nun der Ärger mit Gästen und Besuchern zu Ende ist. "Mit dieser Lösung hat nun jeder gewonnen." Auch der aufgrund von notwendig gewordenen Sanierungsmaßnahmen am Hotel (Stützen des Balkons an der Neubauer Seite) abgesenkte Wasserstand ist jetzt wieder fast auf der ursprünglichen Höhe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.