08.12.2017 - 20:00 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Top-10-Texte Glück und Erfolg - neues Buch von Josef Schmidt

"Das ist doch keine Arbeit. Das ist doch mein Leben", antwortet Josef Schmidt, wenn ihn Leute wegen seiner immensen Schaffenskraft bewundern. Typisch Josef Schmidt - so wie man ihn kennt: ein unerschütterlicher Visionär, bescheiden, dankbar und von tiefem Glauben geprägt.

von Gisela KuhbandnerProfil

Der kreative Zeitgenosse hat 1985 das Schmidt-Colleg gegründet, ein Management-Modell mit ethischer Grundlage ("Unternehmer-Energie) entwickelt und 40 Bücher geschrieben, in denen seine wichtigsten Erfahrungen und Denkanstöße zusammengefasst sind. Über 6000 Unternehmen wenden sein Erfolgsmodell an.

Und weiterhin schreibt der 83-jährige Grandseigneur des deutschen Managements Bücher. Sein aktuellstes "Glück und Erfolg" ist noch druckfrisch und gerade auf den Markt gekommen.

"Warum denn flattern wie ein Sperling, wenn man segeln kann wie ein Adler", ist der Untertitel seines neuesten Werks. Warum denn nicht? Die Antwort gibt Josef Schmidt in auf Erfahrung basierenden Top-10-Texten und geht Fragen nach, wie man glücklich und erfolgreich wird, was Erfolg bedeutet und wie ihn Unternehmer dauerhaft sichern können. Schmidts Rezept: "Die richtige Mischung aus Ethik, Wertschätzung, Glaube, Mut, Innovationsgeist und zielgeführtem Zeitmanagement". Es sind kostbare Denkanstöße für den persönlichen Gebrauch, die sich mit den brennendsten Problemen der aktuellen wirtschaftlichen Gesellschaft beschäftigen. "Es kommt nicht darauf an, woher die Winde wehen, sondern wie wir die Segel setzen", ist der Visionär überzeugt.

Josef Schmidt sitzt in seinem gemütlichen Schreibtischstuhl vor einer großen Bücherwand in seinem Haus in Tröstau, vor sich sein neuestes Werk mit Denkanstößen, Inspirationen und Planungshilfen, die zu mehr Glück und Erfolg führen und mehr Gültigkeit haben denn je. Seine Grundüberzeugung ist, dass Glück und nachhaltiger Erfolg möglich sind, wenn "im Mittelpunkt unseres Denkens und Handels stets der Mensch steht und wir die Bedingungen des Lebens so akzeptieren, wie sie sind".

Längst ist Josef Schmidt im Ruhestand. Doch setzt er sich weiterhin mit wichtigen Themen für gutes Unternehmertum auseinander. Er warnt vor wachsendem Egoismus und Profitgier, macht einen Abstecher in die aktuelle Politik, warnt vor Machthabern wie Trump und Putin, weiß, dass Anerkennung für den Menschen mehr wert ist als Geld. "Es fehlen die Vorbilder" , klagt der Autor. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande erster Klasse ist in Fichtelberg geboren, hat hier seine Kindheit verbracht, war Bäckermeister, später Leiter einer Aldi-Filiale, Mitarbeiter bei Helfrecht in Alexandersbad.

"Bou, des dout ma niat", hatte die Mutter seinerzeit dem kleinen Buben oft gesagt - und auch immer warum. Josef Schmidt ist dankbar dafür: "Das waren Richtlinien für mein ganzes Leben."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp