28.06.2017 - 20:10 Uhr
FloßOberpfalz

Blütenmeer im Teich Roswitha Sollfrank schafft bei Diepoltsreuth ein kleines Wasserparadies

Ein Blütenmeer ziert die Weiheranlage am Schnepfenhof. Nicht nur die Eigentümer haben ihre Freude daran, vor allem die Wanderer zum nahen Doost machen Halt und bewundern das hübsche Fleckchen Erde. Dass sich pinke, rote, weiße und gelbe Seerosen wie runde Teppiche auf der etwa 400 Quadratmeter großen Wasserfläche entfalten, ist Roswitha Sollfrank zu verdanken. Sie kümmert sich um die Pflege des kleinen Wasserparadieses. Im Laufe der Jahre habe sie dort so ziemlich jede Wasserpflanze eingesetzt, die es so gebe, erzählt sie. Am Ufer blühen zum Beispiel Schwertlilien, Wasseriris oder auch Schwanenblumen. Im Teich die Seerosen. Die Uferbepflanzung muss Sollfrank jeden Herbst zurückschneiden. Die Seerosen sind deutlich pflegeleichter. Wenn es kalt wird, frieren sie ab und gehen auf Tauchstation. Alle drei bis vier Jahre steht dann doch eine größerer Aktion an. Roswitha Sollfrank muss in den gut einen Meter tiefen Weiher waten und die bis zu armdicken Wurzeln der Seerosen ans Tageslicht befördern. Sie teilt die Stöcke und setzt sie verkleinert wieder in den Schlamm am Teichgrund ein. "Irgendwann würde das Blattwerk sonst total die Blüten überwuchern", weiß die erfahrene Hobbygärtnerin. Der Teich bei Diepoltsreuth ist seit gut 18 Jahren im Sommer ein Blickfang. Damals hatten sich die Sollfranks am Tag der offenen Gartentür beteiligt. "Hie und da schauen noch heute Leute bei uns vorbei, die sehen wollen, was sich so tut", freut sich Sollfrank. Bild: le

von Redaktion OnetzProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp