11.07.2017 - 20:10 Uhr
FloßOberpfalz

Böhmische Stund' auf dem Flosser Rathausplatz Den Marsch geblasen

Gut 100 Flosser unternehmen einen musikalischen Ausflug ins benachbarte Böhmen. Sie erleben am Rathausplatz bei der ersten "Böhmischen Stund'" mitreißende Blasmusik.

Die Oberpfälzer Weihermusikanten legen los und wie der Böhmische pfeifen dem Publikum am Rathaus flotte Märsche und Polkas um die Ohren. Die Zuhörer dankten mit viel Applaus. Bild: mef
von Autor MEFProfil

Mit dem "Montana Marsch" legte die vor zwei Jahren neu gegründete Kapelle "Die Oberpfälzer Weihermusikanten" los. Gefunden haben sich die talentierten Mitglieder bei einer Frühschoppenmusik an einem Weiher.

Nach dem ersten Stück kam Moderatorin Brigitte Beer in ihrer gewohnt heiteren Art, mit großen Lockenwicklern im Haar und Friseurumhang "auf die Bühne". Sie führte mit Witz und Humor durch das Programm, umrahmt von Gedichten und Geschichten und betonte, dass die Musiker mit Herz bei der Sache seien und ihre Instrumente mit Gefühl und Leidenschaft spielten. Durch das Rathaus als Kulisse war die Akustik gut. Die Polkas und Märsche verschiedener böhmischer Komponisten kamen perfekt zur Geltung. Nur ein erfrischender böhmischer Wind fehlte. Einige Gäste hatten sogar ihre eigenen Musikinstrumente dabei.

Als Überraschung durften die Zuhörer dem selbstkomponierten Marsch "Europa grüßt" lauschen. Geschrieben wurde er vom Flosser Reinhold Lehner, der bei der Truppe das Schlagzeug spielt. Er beherrscht sein Instrument wie im Schlaf und spielte mit Gefühl und Begeisterung, die auf das Publikum übersprang.

Die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Gisela Weß aus Parkstein, war ebenfalls unter den Zuhörern. Sie hatte die Gründung der Kapelle unterstützt. Für das leibliche Wohl mit Getränken, Kuchen sowie Brote mit Obatztn sorgte Präsidentin Gisela Mutterer mit ihrem Team von den "Flosser Adlern".

"Mit einem Marsch haben wir begonnen und mit einem Marsch hören wir auf", beendete die Moderatorin die Veranstaltung. Um eine Zugabe aber kamen die Vollblutmusiker nicht herum. Begeisterter Applaus war ihr Lohn.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.