Abteilung des TV Floß zieht positive Bilanz - Monika Frischholz nicht mehr im Vorstandstrio
Alpine Skifahrer gut in Schuss

Lokales
Floß
25.04.2013
8
0

"Die Abteilung Ski alpin ist eine rührige Gruppe und eine stabile Stütze im TV Floß." Dieses große Lob zollte der Vorsitzende Hans Eismann den alpinen Skifahrern in der Jahreshauptversammlung im "Weißen Röß". Reibungslose Neuwahlen belegen die Einigkeit in der Abteilung. Der 17-jährige Pius Stahl überzeugte beim Übungsleiterlehrgang als Lehrgangsbester.

Von einem gelungenen Jahr berichteten Holger Witzl. Die Ressortleiter ließen das Jahresprogramm Revue passieren und sprachen allen Aktiven großen Dank aus. Franz Seiz ist als Einzelkämpfer des Vereins im Grasski-Zirkus unterwegs. An drei internationalen Rennen und den Deutschlandcup-Wettbewerben hat er teilgenommen. Mit dem sechsten Platz in der D-Cup-Gesamtwertung ist er zufrieden. Besonders gefreut hat ihn der Besuch des Bayerischen Rundfunks, der sein Training auf dem Fahrenberg dokumentierte.

Die Rennmannschaft unter der Leitung von Karlheinz Grundler war als Ausrichter eines alpinen Rennens, Trainings und der Teilnahme an diversen Rennen sehr aktiv. Vor allem Matthias Grundler konnte gute Rennergebnisse vorweisen. Trainingsfortschritte sind bei den jungen Läufern erkennbar und lassen für die Zukunft hoffen. Im Ausbildungsbereich hat sich Pius Stahl besonders hervor getan.

Lehrgangsbester

Beim Übungsleiterlehrgang überzeugte er die Ausbilder des Bayerischen Skiverbandes vollkommen und reiste als Lehrgangsbester vom Stubaier Gletscher heim. Ein Vorbild ist vermutlich Vater Robert Stahl, der vor 30 Jahren die Übungsleiterausbildung absolvierte und seitdem in den Skikursen erfolgreich mitarbeitet. Martin Schaller überreichte ihm dafür ein Präsent. Von großer Souveränität und Routine aller Skilehrer sprach Grundler bei der Durchführung der Skikurse, die trotz des unbeständigen Wetters vollständig abgehalten werden konnten. 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen das Angebot der DSV-Skischule an. Drei Skifreizeiten rundeten das Winterprogramm ab. Die Kasse war bei Sonja Witzl in guten Händen. Die Abteilung steht finanziell solide da.
Keine Überraschungen gab es bei den Neuwahlen. Aus dem bisherigen Abteilungsleitungstrio hat sich Monika Frischholz zurückgezogen. Ihr weiteres aktives Engagement hat sie aber zugesagt. Schaller und Witzl werden nun die Abteilung als Duo weiterführen.

Neue Schriftführerin

Bestätigt wurde Sonja Witzl als Schatzmeisterin. Neu ins Amt gewählt wurde Anna Grundler als Schriftführerin. Kassenrevisor bleibt Wolfgang Seiz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.