Flosser Fans dennoch zufrieden: Klassenerhalt gesichert - Eine feste Größe im Markt
Club noch mit viel Luft nach oben

Lokales
Floß
24.04.2013
2
0

Zu den Höhepunkten des Jahres gehörte zweifellos die 25-Jahr-Feier. Sie ist heute noch beim Fanclub des ruhmreichen 1. FC Nürnberg in bester Erinnerung, zumal die Vorgaben für das Spieljahr 2012/2013, der Verbleib in der Bundesliga, in Erfüllung gegangen sind.

Freude und Dankbarkeit strahlte Vorsitzender Jürgen Lindner in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Vereinslokal "Weißes Rößl" aus. Die Anwesenheit des Ehrenvorsitzenden Anton Schaller, Bürgermeister Günter Stich und Bürgermeister a. D. Fred Lehner wertete Lindner als Zeichen der Verbundenheit zum Fanclub.

In Berlin und Nürnberg

"Wir waren nicht untätig und haben ein Stück Gesellschaft im Markt geleistet", hob der Vorsitzende im Jahresbericht hervor. Angeschaffte Polo-Shirts zeichneten die Mitglieder aus. Der Bundesligastart begann mit einer Gartenparty. Schöne Tage erlebten die Mitglieder mit MdB Albrecht Rupprecht in Berlin. Ein Erlebnis war auch die Familienfahrt mit 40 Gästen nach Nürnberg mit Altstadtbesuch und Abstecher zum Zoo. Eingeklinkt hat sich der Fanclub mit dem TV und den Bayern-Fans beim Bürgerfest, das wegen des Umbaus der Marktplatzanlage in diesem Jahr ersatzlos ausfällt. Nicht mehr missen möchte der Fanclub Preisschafkopf und Weihnachtsfeier als Jahresabschluss. Nach Frankenreuth führte die Winterwanderung.
Auf die Bundesligasaison 2012/2013 eingehend, meinte Jürgen Lindner, dass der Abgang von Trainer Hecking durch Michael Wiesinger verkraftet werden konnte. "Wir haben Luft nach oben", meinten die Mitglieder.

In besonderer Weise wurde Ehrenvorsitzender Anton Schaller zum 75. Geburtstag mit Präsent gratuliert. "Der Name des Fanclubs tauchte in einer Reihe von sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen auf", wusste Sportleiter Gerald Bublat in seiner Jahresrückschau. Er erwähnte Pfingstschießen der Flosser Schützengesellschaft, Pfingstturnier des SV und der Jungen Union sowie das Bezirkshallenturnier in Mitterteich, wo Thomas Schimmerer vom Fanclub zum "Spieler des Turniers" gekürt wurde. Eine feste Zusage gibt es beim Hermann-Gollwitzer-Gedächtnisturnier am Rosenmontag auf der Asphaltbahn des TV.

Finanziell gesund

"Es hat gegenüber den Vorjahren erhebliche Mehrausgaben gegeben, doch wir stehen auf gesundem Boden", berichtete Schatzmeister Peter Späth. Die 25-Jahr-Feier sei es wert gewesen, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Mit den Zahlen, die Karl Gonsior für die Kassenprüfung bestätigte, war die Versammlung einverstanden.
Die Geschlossenheit im Vorstand bestätigte sich auch bei den Neuwahlen unter Vorsitz von Fred Lehner. Änderungen gab es im Ausschuss. Die Wahlergebnisse: Vorsitzender Jürgen Lindner, 2. Vorsitzender Manfred Helgert, Peter Späth, Schatzmeister und Bernhard Lehner, Schriftführer. Den Ausschuss bilden Daniel Gonsior, Karl Gonsior, Dieter Landgraf, Gerd Lindner, Tobias Mandry, Tobias Meier und Hermann Ruff. Sportwart ist Gerald Bublat, Stellvertreter Alexander Meier. Als Kassenprüfer wurden Gerd Lindner und Gerhard Schaller gewählt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.