03.09.2014 - 00:00 Uhr
FloßOberpfalz

Junioren des SV Floß nur auf Platz drei - Kameradschaft und Kennenlernen beim SV-Vereinstag Nachbarn auf den ersten Plätzen

Herrliches Sommerwetter begleitete den zweiten SV-Vereinstag auf dem Sportgelände an der Plößberger Straße. Nicht nur Fußball stand auf dem Programm, bei Spiel und Spaß kam keine Langeweile auf. Kinder konnten sich auf der Hüpfburg austoben.

von Fred LehnerProfil

Jugendleiter Alex Meier und seine Helfer hatten den Tag bestens organisiert. Schiedsrichter Björn Gerber leitete alle Spiele. Viele Eltern waren mit dabei bejubelten jedes Tor. Und das waren nicht wenige. Doch es kann nur einen Sieger geben. Mit dieser Wahrheit mussten sich vor allem die beiden Mannschaften des Flosser Sportvereins vertraut machen. Sie landeten jeweils auf dem letzten Platz. Wichtig waren letztlich die Teilnahme, das Kennenlernen und die Kameradschaft. Schließlich waren die Nachbarn aus Altenstadt/WN und Waldthurn nach Floß gekommen.

Das Turnier wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. In der E-Jugend siegte souverän der FSV Waldthurn mit sechs Punkten und 6:1 Toren. Platz zwei belegte der SV Altenstadt und Platz drei der SV Floß. Mit einem makellosen Torergebnis von 10:1 Toren siegte der SV Altenstadt in der D-Jugend vor dem FSV Waldthurn und dem SV Floß.

Jugendleiter Meier dankte bei der Siegerehrung allen Teilnehmer. Jedes Team erhielt eine Siegerurkunde und einen Fußball. Die Präsente nahmen die Spielführer in Empfang

Gerber durfte ebenfalls ein Präsent als Dankeschön in Empfang nehmen. Dass auch im nächsten Jahr der SV einen Vereinstag veranstalten wird, steht heute schon fest. Zur Stärkung gab es Gegrilltes, Kaffee und Kuchen oder auch Eis. Mit dabei waren die Ehrenmitglieder Fritz Sommer und Fred Lehner. Auch Bürgermeister Günter Stich gab sich ein Stelldichein.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp