12.02.2018 - 20:10 Uhr
Floß

91-Jährige am Akkordeon und zahlreiche Sketche beim Fasching des Klub 70 Fast alles ist versammelt

Die närrische Zeit erfasste auch die Mitglieder des Seniorenkreises Klub 70 der evangelischen Gemeinde St. Johannes Baptista im vollbesetzten Gemeindehaus. Leiterin Renate Lindner und ihr Team hatten ein volles Programm vorbereitet.

Silke und Sophia Scherm erfreuten mit einer Einlage als Gäste aus Polen die Senioren am närrischen Nachmittag des Klubs 70. Bild: le
von Redaktion OnetzProfil

Fröhliche Klänge waren aus dem Akkordeon der 91-jährigen Hertha Lindenberg zu hören. Der Auftritt der beiden Besucherinnen aus Polen, Frau Bosposchiel und Frau Havliczek, gespielt von Silke und Sophia Scherm (Mutter und Tochter), hatte seinen besonderen Reiz. Doch ihnen standen Renate Lindner und Sieglinde Sommer mit ihrem Sketch von Toni Lauerer "Das Geburtstagsgeschenk" in nichts nach.

Erfreut war Renate Lindner über die Anwesenheit von Pfarrer Wilfried Römischer, Bürgermeister Günter Stich und Bürgermeister a. D. Fred Lehner als Ehrengäste. "Alles, was daheim vergammelt, ist hier nicht versammelt." Das Wort der Jahreslosung durfte nicht fehlen. Gerne erfüllte die Leiterin eine dankbare Aufgabe mit der Gratulation der Geburtstagskinder im Monat Februar. Pfarrer Römischer stimmte den Kanon "Viel Glück und viel Segen" an. Das Mitarbeiterteam war eifrig beschäftigt, Kaffee, Krapfen und Kuchen zu servieren.

Die Spannung steigerte sich, denn auch in diesem Jahr gab es einen prächtigen Auftritt der Kinderprinzengarden I und II aus Neustadt. Für den aus Floß stammenden Präsident Daniel Sommer war es ein echtes Heimspiel. Er nannte es eine besondere Ehre in Floß auftreten zu dürfen. Freudig rief er den Senioren: "Neustadt - helau, Floß - helau, Klub 70 - helau" zu. Nach den Grußworten des Kinderprinzenpaares, Korbinian I. und Sophie I. und den Helau- Rufen, lief ein Programm mit flotten Tänzen der Kindergarden und des Prinzenpaares ab, die sich schnell die Herzen der Senioren eroberten.

Renate und Gerd Lindner sorgten mit ihrem Lied für eine weitere Überraschung. Das närrische Volk war voll des Dankes und Lobes für diese unterhaltsamen Stunden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp