01.07.2016 - 02:00 Uhr
FloßOberpfalz

Alt-Bürgermeister Fred Lehner hält Vortrag über Judenberg und Synagoge Beeindruckende Vergangenheit

Die Einzigartigkeit jüdischer Vergangenheit im Markt führte die Mitglieder der ehemaligen Landwirtschaftlichen Fachschule im Landkreis (VlF) zu einer Exkursion ins Flosser Amt.

von Fred LehnerProfil

Ziel war der Judenberg und die seit der zweiten Restaurierung 2005 in neuem Glanz erstrahlende Synagoge. BBV-Ehrenkreisobmann Willy Neuser organisierte eine Führung durch das jüdische Gotteshauses mit Alt-Bürgermeister Fred Lehner. Mit dabei war Ehrenkreisobmann Erich Schieder und der ehemalige Geschäftsführer des BBV-Weiden, Josef Wittmann. Unterstützung erfuhr die Reisegruppe durch Marianne Hägler und Monika Gollwitzer. Sie halten den seit 15 Jahren bestehenden Stammtisch zusammen, pflegen Freundschaft und Geselligkeit und treffen sich alle drei Monate. Für die Reisegruppe war der Besuch der Synagoge mit den Erzählungen über die jüdische Vergangenheit ein beeindruckendes Erlebnis. Gerade die heutige Zeit verlange mehr Toleranz, Verständnis zueinander, Gemeinsinn und Menschlichkeit.

Die Einkehr in der Bockl-Raststation, zu der auch Ehrenkreisbäuerin Roswitha Scheidler stieß, rundete den Besuch im Flosser Amt ab.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.