Die Kaltwasser-Grill-Challenge der Raiffeisenbank
Grillen im eisigen Brunnen

Hosenbeine hochgekrempelt und los geht's. Die Banker der Raiffeisenbank Floß/Flossenbürg meistern im Luitpoldbrunnen in Floß die Kaltwasser-Grill-Challenge und spendieren Geld für die Helfer vor Ort. Bild: le
Vermischtes
Floß
27.03.2018
179
0

Die Kaltwasser-Grill-Challenge ging an der Flosser Jubiläumsbank nicht vorüber. Die Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß hatte die Raiffeisenbank Floß/Flossenbürg nominiert. Hätten die Kollegen gekniffen, hätten sie der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß eine Brotzeit spendieren müssen.

Obwohl es vier Grad Minus hatte, war es für die Geschäftsführung der Flosser Bank mit Vorstandsvorsitzendem Jürgen Schnappauf und Vorstandsmitglied Josef Völkl keine Frage, die Aktion auf dem Luitpoldplatz zu starten. Der sonst im Winter trockene Brunnen wurde 15 Zentimeter hoch mit Wasser befüllt und alles, was Rang und Namen bei der Bank hatte, stieg zum Grillen hinein. Schnappauf und Schieder präsentierten einen Scheck von 250 Euro für die Helfer vor Ort in Floß. Alle Hände voll zu tun hatte Grillmeister Gerhard Schaller, der in den Nachmittagsstunden vor dem Bankgebäude Bratwürste und Freibier offerierte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.