11.04.2018 - 18:44 Uhr
FloßOberpfalz

Flosser Fanclub spekuliert auf den Aufstieg Euphorische Clubberer

Der 3:2-Sieg des 1. FC-Nürnberg gegen Heidenheim bringt den Club weiter in Richtung Aufstieg. Verständlich, dass der Flosser Fanclub in der Jahreshauptversammlung im "Weißen Rößl" in Euphorie schwelgt.

Der Vorstand des Flosser Fanclubs des 1. FC Nürnberg dankt langjährigen Mitgliedern. Sitzend, von links: Alexander Meier und Lorenz Varga. Stehend, von links: Vorsitzender Gerald Bublat, Kassier Peter Späth, Schriftführer Bernhard Lehner und zweiter Vorsitzender Manfred Helgert. Bild: le
von Fred LehnerProfil

In Fan-Kreisen spricht man hinter vorgehaltener Hand schon von einer Aufstiegsfeier. Zufrieden war der Verein auch mit den eigenen Aktivitäten, die Vorsitzender Gerald Bublat in seinem Bericht Revue passieren ließ. Dabei nimmt die Mitgliederbetreuung durch Geburtstagsgratulationen einen besonderen Stellenwert ein. Im Mittelpunkt stand die 30-Jahr-Feier des Fanclubs, an der auch die Patenvereine aus Flossenbürg und Waldthurn teilnahmen.

Mit dabei waren die Clubberer beim Pfingst-Fußballturnier in Königstein, bei der Marktmeisterschaft im Kegeln, beim Pfingstschießen der Königlich privilegierten Schützengesellschaft 1834 und beim Hermann-Gollwitzer-Gedächtnisturnier auf der Asphaltbahn des Turnvereins. Der Verkaufsstand beim Bürgerfest zahlte sich aus und die Familienfahrt, diesmal ging es nach St. Engelmar in den Bayerischen Wald, durfte nicht fehlen. An 17 Tischen kartelten die Teilnehmer am Preisschafkopf, der Ausschank von Glühwein in der Adventszeit brachte ebenfalls Geld. Diesmal will der Verein den Erlös für die Anschaffung einer Ruhebank im Rahmen der Aktion "Zukunft Floß" zur Verfügung stellen. Wenn es auch ein kleines Minus gab, Kassier Peter Späth hat die Finanzen des Vereins im Griff. Derzeit zählt der Fanclub 128 Mitglieder, nachdem es im abgelaufenen Vereinsjahr 7 Neuaufnahmen, keinen Austritt und keinen Sterbefall gab.

"Wir waren auch sportlich aktiv", hielt Sportleiter Alexander Meier fest und ließ alle wesentlichen Auftritte der Abordnungen Revue passieren. Vorsitzender Bublat und sein Stellvertreter Manfred Helgert freuten sich über die treue Mitgliedschaft von Jutta Varga, Lorenz Varga, Alexander Meier und Roman Eggerts, die dem Fanclub über zehn Jahre angehören. Horst Frank steht seit 25 Jahren fest zum Fanclub.

Bürgermeister Günter Stich lobte die Geschlossenheit der Clubberer. Er gönne es dem FC Nürnberg, in die Bundesliga aufzusteigen. Vorsitzender Bublat wies die Mitglieder auf kommende Termine hin, unter anderem auf die Teilnahme des Fanclubs am Festzug der Feuerwehr zum 150-jährigen Bestehen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp