22.08.2014 - 00:00 Uhr
FloßOberpfalz

Flosser feiern ihre Kirwa im Festzelt bei Oberndorf und im Marktzentrum - Heute Auftakt mit ... Rauschende Partys und gemütliche Stunden

von Autor MEFProfil

Die Flosser Kirwa ist aus der nördlichen Oberpfalz nicht mehr wegzudenken. Sie gehört zu den Top-Events in der Region. Veranstalter ist heuer der Ländliche Burschenverein Floß und Umgebung. Gefeiert wird im Festzelt bei Oberndorf.

Los geht's heute mit dem Auftritt von "Highline". Die sechsköpfige Band verspricht dem Publikum wieder eine geniale Mixtur aus Toptiteln der 70er, 80er und 90er Jahre sowie aktuellen Chart-Hits.

Am Samstagabend versprechen die Veranstalter eine Vollgas-Party bis zum Abwinken. Mit einer ganz speziellen Live-Power begeistern "Lost Eden" ihr Publikum immer wieder aufs Neue. Als Vorgruppe treten die aus Tirschenreuth stammenden "Bejersingers" auf. Traditionelle Volksmusik steht am Kirchweihsonntag auf dem Programm. Am Nachmittag unterhält die "Letzauer Blasmusik" die Gäste im Festzelt. Auch die Kleinen kommen an diesem Tag nicht zu kurz, wie die Organisatoren versichern. Am Abend stehen Gerhard Träger und seine Störnsteiner Blasmusik auf der Bühne.

Hoch her geht es beim legendären Kirwa-Frühschoppen am Montag. Die "Stoapfälzer Spitzbuam" wollen das Festzelt bis zum Abend in eine Party-Bude verwandeln und die feschen Jungs und Mädels in ihren Trachten zum Mitfeiern animieren. "Megapower, einzigartige Showelemente mit modernster Technik und ungebremste Leidenschaft" versprechen am Montag zum Festausklang die Band "Skyfall".

Die Flosser Kirchweih wird aber nicht nur im Festzelt gefeiert, sondern auch im Zentrum des Marktes. Am Luitpoldplatz stehen eine Schiffsschaukel, ein Kinderkarussell und eine Schießbude. Zudem können die Besucher Pfeile werfen und Süßwaren naschen. Festbetrieb ist Freitag und Samstag ab 16 Uhr sowie am Sonntag nach dem Gottesdienst.

Am Montag werden die Preise für die Kinder sogar noch reduziert. Typische Kirchweihgerichte offerieren unterdessen die Flosser Gaststätten.

Am Sonntag gegen 10 Uhr zapft Bürgermeister Günter Stich in der neuen Marktplatzanlage ein Fass Freibier an, das der Ländlichen Burschenverein ausgibt. Die Flossenbürger Blaskapelle begleitet diesen kostenlosen Frühschoppen musikalisch. Für einen Höhepunkt sorgt dabei die Flosser Landwehr: Mit Einzel- und Gruppenfeuer schießt die Gruppe einen Ehrensalut ab.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp