29.03.2018 - 14:44 Uhr
Floß

Flosser Fischereiverein pflegt Tradition des Gründonnerstag-Fischmarkts Fisch frisch aufgetischt

Schon um drei Uhr morgens endete für rund zehn Mitglieder des Fischereivereins am Gründonnerstag die Nacht. Sie machten sich auf, um die Vorbereitungen für den traditionellen Osterfischmarkt auf dem Vereinsgelände zu treffen. Auch die ganze Woche zuvor waren die Petrijünger mit Abfischen und Räuchern gut beschäftigt. Der Lohn für die Mühen: heimischer Frischfisch, geräucherte Makrelen oder - für weniger Fischbegeisterte Kundschaft - geräucherter Käse fanden reißenden Absatz. Besonders beliebt waren das würzige Karpfengyros oder die grätenfreien Karpfenfilets.

Die Helfer vom Fischereiverein um Vorsitzenden Tobias Hacker (links) müssen am Gründonnerstag früh aus den Federn. Der gute Zuspruch durch die Einkäufer - zu großen Teilen zufriedene Stammkundschaft - sorgt dennoch für freudige Gesichter. Bild: bgm
von Benedikt GrimmProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp