15.10.2017 - 20:00 Uhr
FloßOberpfalz

Flosser Soldatenkameradschaft hofft jetzt auf Nachwuchs Keine Helfer, keine Herbstsammlung

Seit vielen Jahren zählt die Soldatenkameradschaft 1870 im Kreis- und Bezirksverband zu den Spitzensammlern für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Auszeichnungen von Sammlern - Vorsitzender Hans Eismann zählte stets dazu - waren immer wieder Ansporn, diesen Dienst zu erfüllen.

von Redaktion OnetzProfil

Was sich schon im letzten Jahr abzeichnete, wurde jetzt Wirklichkeit. Es sind ausschließlich personelle Gründe, die es nicht mehr möglich machen, erstmals die Herbstsammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, sie läuft vom 20. Oktober bis 5. November, durchzuführen. 2016 waren es 5 Sammler, die das über 54 Quadratkilometer große Gemeindegebiet mit 36 Ortsteilen, Dörfern und Weilern im Flosser Land betreuten. Für nur drei Sammler ist dies schlicht und einfach ein nicht zu stemmender Full-Time-Job. Der Vorstand der Soldatenkameradschaft 1870 hat sich aus diesen Gründen schweren Herzens entschieden, in diesem Jahr eine Pause einzulegen.

Natürlich laufen die Bemühungen, Helfer anzuwerben, auf Hochtouren. Vorsitzender Eismann ist zuversichtlich, bei der Herbstsammlung 2018 wieder mitmachen können. Er richtet die dringende Bitte an die Bürger, dennoch zu spenden. Bankverbindung: Commerzbank Kassel, IBAN DE23 520 400 210 322 299 900.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.