Gäste feiern Flosser Kirwa im Zentrum des Marktes mit Fieranten Blasmusik und Salutschüssen
Freibier und ein Riesenknall

Fieranten, Tombola, Kinderbelustigung und Familientreffen, alles passt.
Vermischtes
Floß
27.08.2017
212
0

Sowohl das Kaiserwetter als auch die Flosser Landwehr unter Kommandanten Franz Schmidt und die Flossenbürger Blaskapell'n mit Kapellmeister Franz Völkl trugen zum Gelingen der Flosser Kirwa bei. Dass die Kirchweih auch ein Festtag in den Pfarrkirchen beider Konfessionen ist, zeigte sich durch den guten Besuch der Gottesdienste.

Nach den Gottesdiensten, die seit langem wieder gemeinsam um 9 Uhr begannen, ging es mit Volldampf in den Festbetrieb im Marktzentrum, auf der Marktplatzanlage und am Luitpoldplatz, wo Kinderkarussell, Schießhalle mit Tombola zur Unterhaltung von jung und alt beitrugen. Pünktlich um 10 Uhr wartete die Nachbarblaskapelle aus Flossenbürg mit konzertanten, schmissigen und volkstümlichen Klängen auf. Die Akteure ernteten für ihr musikalisches Feuerwerk reichen Beifall.

Nach den ersten Klängen der Blasmusik ging es zum Anzapfen des von der Burschengesellschaft Cylinder-Club gestifteten Bierfasses, das als Freibier ausgeschenkt wurde. Diesen Akt vollzog Bürgermeister Günter Stich in Anwesenheit von Vorsitzendem Sandro Mittelmaier und OWV-Chef Karl Kraus. Der Waldverein kümmerte sich um reichliche Sitzgelegenheit für die Besucher.

Rund um den Wasserbrunnen und unter den schattigen Kastanien- und Ahornbäumen sah man viele frühere Flosser, die daheim mitfeierten. Eine längere Schlange gab es beim Ausschank des Gerstensaftes.

Alles wickelte sich Schlag auf Schlag ab. Der Höhepunkt des Vormittags war der Aufmarsch der Flosser Landwehr samt Marketenderinnen. Hauptmann Franz Schmidt erstattete Meldung an den Obersten Dienstherrn, Bürgermeister Stich, und rief zum Gruppen- und Einzelsalut auf. Dem ohrenbetäubenden Lärm folgte der Applaus der Gäste.

Wie in den Vorjahren auch, breitete sich oberhalb der Marktplatzanlage eine Reihe von Verkaufsständen aus. Die Fieranten durften sich über gute Geschäfte freuen. Zuspruch fand auch die Tombola des Sportvereins. Der Erlös fließt in die Jugendarbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.