04.04.2018 - 20:00 Uhr
FloßOberpfalz

Gösener Jagdgenossen sind sich einig 23 Wildschweine

Nicht überall kann man eine harmonische und zwischen Pächtern und Eigentümern ausgeglichene Versammlung der Jagdgenossenschaften beobachten. In der Sitzung der Jagdgenossenschaft Gösen blickte Vorsitzende Erika Bock im Gut Plankenhammer auf ein gutes und ruhiges Jahr zurück. "Vieles haben wir in gegenseitigem Einvernehmen geschafft", sagte sie.

von Redaktion OnetzProfil

Die bereits zur letzten Versammlung beschlossene Verlängerung des Jagdpachtvertrags wurde durch die untere Jagdbehörde im Februar bestätigt. Nun können Heidrun und Armin Gollwitzer bis 2027 als Pächter planen. Sie berichteten von 21 erlegten Füchsen und von 23 Wildschweinen, davon 22 im Gebiet Konradsreuth. Ein Rotwild wurde erlegt und der Rehwild-Abschussplan genau erfüllt. Es wurden keine Wildschäden angemeldet. Kleinere Vorfälle seien auf direktem Weg unbürokratisch gelöst worden.

Dem Kassier Erwin Vollath attestierten die Verantwortlichen bei der Prüfung beste und ordentliche Buchführung . Die Genossenschaft stehe gut da und auch die Investitionen des letzten Jahres sowie zukünftige Pläne seien gedeckt. So wurden letztes Jahr aus der Kasse die Wege-Instandsetzung für Konradsreuth (zum Beispiel Pfeifferruhweg) und Gösen (Steinbühlweg) finanziert und in Gemeinschaftsaktionen durchgeführt. Dem Markt Floß dankte die Vorsitzende für die Unterstützung bei diesen Maßnahmen.

Auf die Frage nach dem Verbiss entgegnet Armin Gollwitzer, dass die Situation momentan sehr günstig sei. In einem Waldgang mit Förster Sebastian Höllerer habe man keine größeren Schäden feststellen können. Das alle drei Jahre anstehende Verbiss-Gutachten, welches bald wieder anstehe, werde Gewissheit zu dieser Einschätzung bringen.

"Das ist mein letztes Jahr", überraschte die Vorsitzende Bock. Sie werde zur Neuwahl im Jahr 2019 nicht mehr antreten und bittet schon jetzt um entsprechende Planung der Mitglieder. Alles habe seine Zeit, und diese gehe nun dem Ende zu. Diesen Worten schloss sich Schriftführer Harald Gollwitzer an. Auch er werde in der nächsten Periode nicht mehr zur Verfügung stehen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp