27.06.2017 - 20:00 Uhr
FlossOberpfalz

Großer Beifall für kleine Flosser Spatzen: Kindergarten St. Johannes Maria Vianney sorgt für beste Unterhaltung

Der Spielhof der Kindertagesstätte St. Johannes Maria Vianney gleicht einer riesigen Zuschauertribüne, als die hübsch kostümierten Mädchen und Buben auftreten. Spontaner Applaus brandet auf, zumal jedes Kind in die Aufführung eingebunden ist.

Siehe Pressebericht
von Redaktion OnetzProfil

Die wochenlange Vorbereitung durch das Kindergarten-Team hat sich gelohnt. Die Kinder legten beim Auftritt ihr Lampenfieber ab und präsentierten sich als großartige Schauspieler. Leiterin Agnes Schwarzmeier dankte bei der Begrüßung für den Besucherrekord und wertete dies als Zeichen der Verbundenheit zum Kindergarten.

Schon das Begrüßungslied "Schön, dass ihr da seid und nicht anderswo" begeisterte das Publikum. Das Singspiel "Der ängstliche kleine Spatz" war mit knapp 40 Minuten kurzweilig und präsentierte jede Gruppe. Lilly spielte den kleinen Spatz, seine Geschwister waren Felix, Sebastian, Toni, Emil und Eileen. Als Spatzen-Vater trat Fabian auf, die Spatzenmutter verkörperte Mia-Emilia. Madlen spielte das Spatzenmädchen, Leon die Taube, Bastian den Habicht, und Lukas war die Katze. Erzählerin Annette Weiß verkündete, "dass man immer wieder Freude haben und dankbar sein soll dass Gott uns alles, was wir zum Leben brauchen, schenkt, weil er uns lieb hat". Das Lied "Weil Gott uns wie ein Vater lieb hat", sangen die Kinder lauthals.

Wie dem ängstlichen Spatz geholfen werden konnte, zeigten die Kinder in ihrem Singspiel mit Einzelauftritten, unterstützt von den Erzieherinnen. Die Kleinen erhielten großen Beifall am Ende ihrer Aufführung. Das war zugleich der Beginn des Pfarrfests auf dem Kirchplatz. Pfarrgemeinderat, Frauenbund, Männerverein sowie CAJ-Gruppe und Kindergartenelternbeirat trugen zum Gelingen bei.

Pfarrer Thomas Richthammer ging von Tisch zu Tisch und begrüßte die Gäste. Dichtes Gedränge herrschte im Domcafé des Pfarrheimes am Torten- und Kuchenbüfett. Ähnlich groß war der Andrang beim Kinderschminken und Basteln, organisiert von der CAJ.

Einen Rekord stellte der Kindergartenelternbeirat mit Eveline Weidner an der Spitze auf. Bei der Tombola gab es 1150 Preise zu gewinnen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.