Urkunden für Flosser Sänger
Klangvolle Ehrung

Im Auftrag des Verbandes evangelischer Chöre in Bayern übernahm Kantor Andreas Kunz die Ehrung langjähriger Mitglieder des Kirchenchores. Von links: Kantor Kunz, Gerhard Meyer, Ingrid Höllerer, Günter Market und Pfarrer Holger Bischof. Bild: le
Vermischtes
Floß
16.05.2017
45
0

Der Sonntag Kantate ist in der evangelischen Gemeinde Floß ein besonderes Erlebnis. Heuer krönte Kantor Andreas Kunz den Tag mit besonderen Werken und Ehrungen.

Kirchen- und Posaunenchor sowie das Streichduo Willibald Wirth und Reinhold Maß (Violine) führten mit Kantor Kunz (Orgel) "Gott in der Höhe sei Preis und Ehr" von Philipp Steiger und die Motette für Chor, zwei Violinen und Orgel von Johann Staden auf.

Pfarrer in Ruhe Holger Bischof aus Weiden feierte den besonders feierlichen Gottesdienst. In seiner Predigt warf er die Frage auf, wonach wir uns sehnen. "Wir sollten es genug sein lassen, denn Gott ist gegenwärtig." Von einer innigen Liebe zu Gott seien die Kirchenchor-Sänger beseelt. "Sie singen zur Ehre und zum Lob Gottes. Dafür ist ihnen zu danken", leitete der Pfarrer zur Ehrung langjähriger Sängerinnen und Sänger hin.

"Singen im Chor - das ist ein großartiges Erlebnis. Aus einer Vielzahl von Tönen und Stimmen wächst eine Melodie, ein Klang, schließlich ein Werk, an dem der Sänger teilhat. Das tut jedem Mitwirkenden gut, noch viel mehr aber den Zuhörern", führte Kantor Kunz in seiner Laudatio aus. Er dankte den Jubilaren, dass sie Gottes Botschaft verkünden, Gemeinschaft ermöglichen und erfahren und nicht zuletzt der Kirche durch ihre Stimme Klang verleihen. Für die evangelische Gemeinde St. Johannes Baptista und im Auftrag des Verbandes evangelischer Chöre in Bayern überreichte Kunz an Ingrid Höllerer für 65 Jahre, Gerhard Meyer für 55 Jahre, Wilhelm Lang für 40 Jahre und Günter Market für 10 Jahre Ehrenurkunden und Präsente. Hans Riebel (10) war verhindert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.