Am Puls der Technik
Nexans Autelectric ehrt langjährige Mitarbeiter

Die beiden Geschäftsführer Andreas Wolf und Wolfgang Scheideler(von rechts) sowie Betriebsratsvorsitzender Günter Schwamberger (hintere Reihe, links) zeichneten Mitarbeiter aus, die seit Jahrzehnten am Erfolg von Nexans mitarbeiten. Bild: hfz
Wirtschaft
Floß
14.12.2016
691
0

In Summe bringen es die Geehrten auf 965 Dienstjahre und repräsentieren rund zehn Prozent der Mitarbeiter am Standort. Jeder von ihnen hat zum Zeitpunkt seines Eintritts bei Nexans Autoelectric das Unternehmen in einer neuen Wachstums- und Entwicklungsphase kennengelernt.

Unter dem Motto "Zusammen groß geworden" begrüßten die Geschäftsführer Dr. Wolfgang Scheideler und Andreas Wolf die Dienstjubilare zu einer Feierstunde. 48 Frauen und Männer blicken auf ein Arbeitsleben zwischen 10 und 40 Jahren zurück.

Als Elfriede Kett 1976 anfängt, firmiert der Standort Floß als Zweigwerk der Kabel- und Metallwerke Gutehoffnungshütte in Nürnberg. Der Umfang technischer Eigenentwicklungen ist noch relativ gering.

Die Mitarbeiter, die 1991 kommen, erleben in ihrem ersten Jahr den Weg zur rechtlichen Verselbstständigung als ke autoelectric GmbH und damit eine wichtige Weichenstellung für das weitere Wachstum. Fünf Jahre später - das Unternehmen hat sich inzwischen zum System- und Entwicklungslieferanten der Automobilhersteller entwickelt - errichtet die Firmengruppe in Rumänien ihren vierten Standort außerhalb Deutschlands und startet in Deutschland den Aufbau technischer Büros beim Kunden vor Ort. Zu dieser Zeit beschäftigt die Gruppe rund 1600 Mitarbeiter. 2001 macht Nexans den Sprung über den Atlantik und gründet in Texas autoelectric of America, um von dort die Geschäfte auf dem nordamerikanischen Markt zu intensivieren. 2006 hat sich das Unternehmen längst als System- und Entwicklungslieferant etabliert und beschäftigt 3500 Mitarbeiter an neun Standorten weltweit.

Für Andreas Wolf ist es bemerkenswert, dass sich das durchschnittliche Dienstalter in Floß trotz der relativ hohen Quote an Dienstjubilaren in den letzten Jahren nicht erhöht hat.

Dies liegt vor allem daran, dass das Unternehmen aufgrund des Wachstums viele neue Mitarbeiter eingestellt hat. Aktuell beschäftigt die Unternehmensgruppe knapp 10 000 Mitarbeiter weltweit.

Die JubilareGerhard Bauer; Betty Bäumler; Corinna Bayer; Markus Blödt; Herbert Brieger; Brigitte Deierl; Rolf Dietrich; Frank Döhler; Monika Döhler; Ulrich Döllinger; Reinhold Dumler; Christa Franz; Christian Fuchs; Adelheid Haberkorn; Richard Heimerl; Sibylle Jakob; Günther Kellner; Elfriede Kett; Ingo Klier; Oliver Konz; Richard Kraus; Michael Kroop; Rainer Lang; Brigitte Lebegern; Gerhard Lindner; Gabriele Lukas; Teresa Manzano Sos; Michael Mitteregger; Andreas Pedimonte; Angelika Petersohn; Norbert Pühl; Hermann Reber; Marko Reichert; Georg Reinig; Matthias Schmid; Monja Schweistries; Klaus Seegerer; Jana Seidl; Sarah Wandzioch; Markus Waldhier; Markus Wall; Wolfgang Weig; Anfried Weiß; Manuela Winkler; Lukas Wollny; Katharina Wölfl; Marion Zeschick und Mechthild Zwack.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.