13.04.2018 - 20:10 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Ehepaar Schell zeigt bei Fotoklub oft übersehene Schätze Genau hingeschaut

Das, was oft übersehen wird oder unbeachtet bleibt, rückten Josef und Herta Schell in das Rampenlicht. "Kleine Dinge ganz groß" lautete ihre Überschrift für den Vortrag beim Fotoklub. Wenn das Letzauer Ehepaar unterwegs ist, müssen die Kameras immer dabei sein. Am Donnerstag sorgte es für ein Highlight im Jahresprogramm: Über eine halbe Stunde dauerte in "Murphys Pilsstube" ein Leinwand-Streifzug durch die Welt der kleinen Dinge.

Herta und Josef Schell setzen dieses Schmetterlingspaar wunderbar in Szene. Repro: nm
von Bernhard NeumannProfil

Auf die Schnelle ein paar Bilder machen, das funktioniert nicht. Da braucht es viel Zeit, eine gute Ausrüstung und vor allem Begeisterung für die Fotografie. Das alles investieren die Schells seit vielen Jahren. Zu dem Fotoklub-Abend brachten sie Impressionen aus Fauna und Flora, entlang von Wegrändern oder von Exkursionen mit. Sie spannten den Bogen vom Marienkäfer über Hummel, Raupen und Käfer bis hin zu Orchideen oder Pilzen. Hochwertige Objektive ermöglichten brillante Aufnahmen. Sorgfalt erforderten die oft diffizilen Lichtverhältnisse oder der passende Hintergrund. Lange anhaltender Applaus war Lohn für die Serie. Wunderbare Bilder gab es danach beim Frühlingsspaziergang durch die Oberpfalz. Auf der Leinwand durften die Amateurfotografen die Schells quer durch die Region begleiten. Da waren Morgen- und Abendstimmungen dabei, Kirchen und Kapellen oder Weiler und Dörfer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp