Kirwalaune mit Herbstgefühlen

Lokales
Flossenbürg
18.08.2014
0
0
Drei Bands an drei Tagen, damit startete die Kirchweih. Die "Mountain String Band", "Rotzlöffl" und "Wyatt Earp" begeisterten im Zelt an der Silberhüttenstraße, jede Gruppe mit ihrer eigenen Stilrichtung. Auch um Musik, vor allem aber um Geselligkeit geht es heute beim Kirwa-Finale.

Peter Gruber, besser bekannt als "Murphy", stellte auch heuer wieder eindrucksvoll sein Talent als "Mister Kirchweih" unter Beweis. Er kümmerte sich, unterstützt von Vereinen und Gemeinschaften, um Organisation und Ablauf des Programms. Bereits am Donnerstag stieg die "Mountain String Band" auf die Bühne und ließ die Herzen der Country- und Westernfans höher schlagen. Boarisch-Rocken war bei der Partyband "Rotzlöffl" einen Tag später angesagt. Tief in die Hitkiste griff am Samstag "Wyatt Earp". Die Musiker aus Flossenbürg verschrieben sich von Anfang an und mit viel Erfolg dem Classic-Rock. Was an den drei Tagen nicht ganz passte, war mit Nässe und Kälte das Wetter. Dass sich das ändert, darauf hofft heute das Jugendgremium. Die Organisation läutet ab 10 Uhr den Kirwa-Endspurt ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.