Alte Herren wollen 55-jähriges Bestehen mit Wettkämpfen und Party feiern
Peter Meier bleibt an der Spitze

Peter Meier (vorne, Mitte) geht mit seinen Mitstreitern in der neu gewählten Vorstandschaft bei den Alten Herren im TSV Flossenbürg in das Jubiläumsjahr. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
09.01.2017
60
0

(nm) Alles im Lot ist bei den Alten Herren (AH) im TSV Flossenbürg. Die Kicker blickten zuversichtlich nach vorne auf das Schnappszahl-Jubiläumsjahr. Gefeiert wird heuer das 55-jährige Bestehen.

Die von Peter Meier im "Burgstüberl" vorgelegte Bilanz konnte sich sehen lassen: "Ganz große sportliche Erfolge stellten sich zwar nicht ein, verstecken müssen wir uns aber auch nicht." Lobende Worte galten Matthias Möschl und Michael Gleißner, die auf dem Sportplatz hinter der Burgruine nur selten fehlten. Als Torschützenkönig trug sich mit neun Treffern Jürgen Pohl in die Bestenliste ein, gefolgt von Alexander Graf, der den Ball sieben Mal versenkte.

Wer Lust hat, bei den AH-Kickern mitzumachen, darf unverbindlich hineinschnuppern. Der Spielermangel vergangener Jahre sei vergessen. Das Training werde gut besucht und die Begegnungen auf dem grünen Rasen müssen ebenfalls nicht unter mangelndem Interesse leiden. Für die TSV-Sparte Fußball würdigte Sandro Lugert das Geschehen bei den AH: "Wenn Arbeit im Verein ansteht, muss man bei euch nicht lange betteln."

Engagement in eigener Sache ist 2017 gefordert. Das AH-Team feiert Geburtstag. Die Flossenbürger richten dazu heuer ein Traditionsturnier befreundeter Mannschaften aus. Die Vorrunde und die Endspiele finden am 17. und am 24. Juni statt. An beiden Tagen gehe es nicht nur um Fußball. Verbunden werde der Wettbewerb mit einer Jubiläumsparty. Bereits einige Wochen früher tauschen die Kicker die Fußballstiefel mit Wanderschuhen.

Gewählt wurde an dem Abend auch. Peter Meier bleibt an der Spitze der Truppe. Hinzu kommen Jürgen Geyer, Jürgen Pohl, Karl Hopf und Karl Birkner. Um die anspruchsvolle Aufgabe des Spielleiters kümmert sich Matthias Möschl. Bei einer deftigen Brotzeit stießen die Kicker anschließend auf den guten Verlauf der vergangenen Monate und auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2017 an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.