Fahne, Karten und Quartett
Ausstattung der Naturpark-Infostelle im Rathaus abgeschlossen

Nur den erreichten Standard halten, dass ist ihnen zu wenig: Die Naturpark-Außenstelle wurde komplettiert. Martin Koppmann, Bürgermeister Thomas Meiler und Reinhard Eismann (von rechts) freuen sich über weiteres Material zur Heimatpflege. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
10.12.2016
10
0

Gut angenommen wird die Naturpark-Infostelle im Rathaus. Vor wenigen Tagen brachte der Geschäftsführer des Naturparks "Nördlicher Oberpfälzer Wald" Martin Koppmann weiteres Zubehör mit.

Bürgermeister Thomas Meiler und Tourismusexperte Reinhard Eismann freuten sich über die Fahne mit dem neuen Emblem des Naturparks. Sie wird künftig bei passenden Anlässen vor dem Rathaus flattern. Kostenlos zu haben sind in der Verwaltung Ansichtskarten. Sie zeigen Motive aus dem Bereich der Gemeinde.

Bei den Bildern findet sich unter anderem das Modell der Burgruine. Zusammen mit dem Schlossberg ist die ehemalige Hohenstaufenfeste Wahrzeichen des Naturparks. Das von Stefan Krapf gefertigte kleine Kunstwerk steht in der Eingangshalle des Rathauses. Dort und im Obergeschoss finden sich auch Roll-ups mit Hintergrundinformationen zu Fauna, Flora, Granit und Geschichte.

Weitere Impressionen liefern Bilderserien, die während des ganzen Tages auf einem Fernseher laufen. Ein fiktiver Ausflug durch den Naturpark lässt sich ebenso miterleben, wie der Spaziergang durch die Kreisstadt Neustadt/WN. Wer noch mehr haben will, der bekommt in der Verwaltung ein Quartett-Kartenspiel zu Naturpark-Themen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.