05.02.2018 - 20:00 Uhr
Flossenbürg

Gemeinderat bekommt kalte Füße

Nach der Nominierung durch den Förderverein Skilift Wurmstein mussten nun auch die Gemeinderäte ins kalte Wasser springen. Am späten Samstagnachmittag fand sich ein großer Teil des Gremiums am Gaisweiher ein, um die Kaltwasser-Challenge zu meistern. Angefeuert von 40 Zuschauern grillten die Gemeinderäte ganz cool mit Sonnenbrillen auf der Nase, barfuß mit hochgekrempelten Hosen im Wasser stehend. Die nächste Nominierung sprach Bürgermeister Thomas Meiler aus. Er forderte die Bayerische Staatsforsten, Dienststelle Flossenbürg, heraus. Die Spenden aus dem Verkauf der Würste und Getränke gehen an den Kindergarten.

Trotz kalter Füße ist die Stimmung bestens. Der Flossenbürger Gemeinderat meistert souverän die Kaltwasser-Grill-Challenge im Spielbereich des Gaisweihers. Bild: jub
von Redaktion OnetzProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.