Grundlagen für spätere Erfolge
Junge Leistungssportler absolvieren auf der Silberhütte Drei-Tages-Programm

Vor dem Jahreswechsel standen drei Tage Training an. Die jungen Leistungssportler fühlten sich auf der Silberhütte und in Flossenbürg ausgesprochen wohl. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
03.01.2017
42
0

Silberhütte/Flossenbürg. (nm) Die Freude war den jungen Sportlern im Gesicht abzulesen. 15 Buben und Mädchen beteiligten sich von Mittwoch bis Freitag am Lehrgang des Oberpfälzer Skiverbands. Moderne Trainingsmethoden standen im Vordergrund.

Martin Grünwald, Martina Buschek und Isabel Schöberl hatten für die nordischen Wintersportler ein anspruchsvolles Programm vorbereitet. Tatkräftig unterstützt wurden sie vom Förderkreis für das Skilanglaufzentrum Silberhütte. Mit Lob sparte Grünwald nicht: "Da wird nicht lange gefragt, da wird einfach mit hingelangt."

Bei den Trainern und den jungen Athleten aus Hirschau, Furth im Wald, Pleystein und Flossenbürg standen während der drei Tage Grundlagen im Mittelpunkt. Bewegungsabläufe gehörten ebenso dazu wie Gleichgewichtsübungen, das Aufwärmtraining oder das Gleiten auf den Skiern: "Die Kinder müssen ein Gefühl für saubere Technik bekommen. Darüber hinaus ist es wichtig, Schneekilometer zu sammeln und den Langlauf zur Selbstverständlichkeit werden zu lassen."

Für einen Rundkurs reichte es auf der Silberhütte zwar noch nicht, das mit den Schneekanonen produzierte weiße Band war aber bereits über 1200 Meter lang. Ihre neuen Erfahrungen konnten die Kursteilnehmer im Alter von sieben bis elf Jahren schon bald einsetzen. Sie machten am Freitag beim offen ausgeschriebenen Sprintwettbewerb mit.

"Da passt alles": Das Kompliment Grünwalds galt den Bedingungen im Skilanglaufzentrum ebenso, wie der Unterkunft im Flossenbürger Ortsteil St. Ötzen: "Bei der Familie Schwanitz sind wir ausgezeichnet aufgehoben."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.