Herbergssuche neben dem Steinbruch
Fortsetzung des Adventsprogramms am Sonntag beim Granitwerk Helgert

Die "Blaskapell'n Flossenbürg" spielte vor dem Rathaus auf und wird am kommenden Sonntag ebenfalls bei der Herbergssuche dabei sein. Die läuft auf einem ungewöhnlichen Gelände, beim Granitwerk Helgert. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
15.12.2016
9
0

(nm) Der Regen verzog sich rechtzeitig. Dem Glühwein-Treff am Rathaus stand am Sonntagabend nichts mehr im Wege. Diesmal war der TSV als Gastgeber an der Reihe. Die Helfer um Vorsitzenden Rudolf Hauke tischten Gulaschsuppe, Bier, Glühwein und Alkoholfreies auf. Viel Lob gab es für die von ehrenamtlichen Handwerkern gefertigten Verkaufshäuschen. Sie erleichtern den Getränkeausschank und die Speisenzubereitung deutlich.

Neben dem geselligen Plausch freuten sich die Gäste auf die "Blaskapell'n Flossenbürg". Die Musikanten um Franz Völkl hatten vorweihnachtliche Weisen mitgebracht. Die "Blaskapell'n" ist auch am kommenden Sonntag bei der Herbergssuche auf dem Firmengelände des Granitwerks Helgert mit von der Partie.

Zwei Chöre

Musikalische Beiträge kommen zudem vom gastgebenden Männergesangsverein und vom Jugendchor "Shalom". Die Theresienstadl-Schauspieler stellen um 18 Uhr an verschiedenen Stationen die weihnachtlichen Szenen nach. Um das leibliche Wohl kümmert sich mit Glühwein und Bratwürsten die Junge Union.

Mitgebracht werden sollen zur Herbergssuche Taschenlampen oder Laternen. Das letzte Teilstück der Waldkirchner Straße, dem Zugang zum Johann-Helgert-Weg, ist an dem Abend für den Fahrzeugverkehr gesperrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.