30.04.2018 - 19:22 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Imagefilm über das Freizeitareal Gaisweiher: Statisten in der ersten Reihe

Nein, eine Gemeinderatssitzung lief nicht, als sich die Mitglieder des Gremiums am Samstag in der Freizeitanlage am Gaisweiher einfinden. Vielmehr sind die Entscheidungsträger diesmal Komparsen für Dreharbeiten. Auch Landrat Andreas Meier.

Härtetest für die Gaisweiher-Terrasse: Sie besteht die "gewichtige Herausforderung" bei den Dreharbeiten in der Freizeitanlage. Die Gemeinderäte und auch Landrat Andreas Meier schlüpfen für einen Imgagefilm über das Areal in die Statistenrolle. Bild: nm
von Bernhard NeumannProfil

Mit einem Aufwand von etwa 2,3 Millionen Euro wurden während der zurückliegenden Monate das Gelände und die Gebäude im Gaisthal saniert. Staatliche Zuschüsse erleichterten die Investitionen, die vom Kommunalunternehmen "Kommunalservice Flossenbürg (KSF) zu stemmen waren. Es blieben rund 870 000 Euro. Die Maßnahmen sind, bis auf wenige Kleinigkeiten, beendet. Im Norden der Grenzgemeinde wurden die Stellplätze für Stamm- und Durchgangscamper, Sanitär- und Hauptgebäude, sowie die Gaststätte saniert. Am Gaisweiher entstand eine Erlebnis- und Badelandschaft, in der sich kleine und große Gäste wohlfühlen. Der hintere Bereich des Platzes bleibt Gruppen vorbehalten. Ein Jugendzeltplatz wird mit einer großen Grillhütte komplettiert, die auch für Feste und Feiern zur Verfügung steht.

Erholsamen Urlaub und aktive Freizeitgestaltung bekannter machen, das liegt nun Bürgermeister Thomas Meiler und Tanja Schwanitz vonseiten des Kommunalunternehmens am Herzen. Die Basis dafür schufen am Samstag ein Filmteam aus Schirmitz, unterstützt von Jonas Meiler und Niklas Schell. Eine Rolle, und das war wörtlich zu verstehen, spielten die Gemeinderäte, der Verein "Campingfreunde" und weitere Hobby-Schauspieler, unter ihnen sogar Landrat Andreas Meier.

Mit Kamera und Drohne fing das Team Impressionen ein, die sich vom Piratenschiff über das Leben auf dem Platz und eine Party in der Grillhütte bis hin zum geselligen Ausspannen auf der Terrasse der Gaststätte "Gaisweiher" spannten. Die Arbeiten dauerten zwar den ganzen Tag, machten aber allen Beteiligten Spaß. Gespannt warten Akteure und Verantwortliche nun auf das Ergebnis.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.