Regierung der Oberpfalz bewilligt 858.940 Euro für Revitalisierung der Badelandschaft Gaisweiher
Modernes Freizeitareal

Vermischtes
Flossenbürg
24.12.2016
37
0

Flossenbürg hat als wichtiger touristischer Ort im Landkreis und dem Oberpfälzer Wald einiges zu bieten: Der Ort ist angebunden an Rad- und Wanderwege und grenzt unmittelbar an die Stadt Bärnau und deren Attraktionen wie etwa den Geschichtspark. Auch das Langlaufzentrum Silberhütte ist nicht weit entfernt.

Zudem befindet sich in Flossenbürg seit einigen Jahren die KZ-Gedenkstätte, die zunehmend Touristen in die Gemeinde bringt. Doch auch das Freizeitareal am Gaisweiher hat eine enorme Bedeutung für die Region. Einst war der am Weiher gelegene Campingplatz eine moderne und attraktive Anlage - mittlerweile ist er aber sehr in die Jahre gekommen. Nach längeren Diskussionen entschied sich die Gemeinde für eine Sanierung, die jedoch erhebliche Investitionen erfordert. Nun bewilligte die Regierung der Oberpfalz für die Revitalisierung der Badelandschaft Gaisweiher einen Zuschuss in Höhe von 858 940 Euro.

Die Mittel stammen aus der Tourismusförderung und wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie im Haushalt 2016 zur Verfügung gestellt. Damit soll das Freizeitareal und die gesamte Badelandschaft, die im Winter als Eisfläche genutzt wird, grundlegend umgestaltet und modernisiert werden. Zudem wird die Gemeinde parallel dazu den Campingplatz und die zugehörige Gaststätte sanieren sowie einen Jugendzeltplatz (insbesondere für Jugendbegegnungen der KZ-Gedenkstätte) herrichten.

Das Umfeld des Badesees wird mit einer Familien-Erlebnislandschaft neu gestaltet. Auch verschiedene Spielflächen werden angelegt sowie Umkleiden und Duschen für die Besucher bereitgestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.