Talentschmiede Theresienheim
Theresienstadl-Nachwuchs fasziniert mit Himmels-Remidemi und Vampiren

Der Theresienstadl-Nachwuchs nimmt stolz den Applaus der Zuschauer entgegen. Die jungen Schauspieler glänzten auf der Bühne. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
06.12.2016
44
0

Da hätte keine Maus mehr hineingepasst: Der Saal im Theresienheim war proppenvoll. Die Gäste freuten sich über zwei Stücke der Jugendgruppe des "Theresienstadls".

Seit dem Frühherbst nutzten 28 junge Leute die Gelegenheit, das eigene Schauspieltalent zu entdecken. Jeden Samstag kommen sie zusammen, um für den großen Auftritt zu proben.

Junge Talente

Wie gut das gelang, zeigte sich im Verlauf des Nachmittags. Ein wenig Aufregung gehörte zwar dazu, um auf die Bühne zu steigen, vom Lampenfieber der jungen Talente spürten die Zuschauer aber kaum etwas. Die Hobbyschauspieler hatten aber auch ausgezeichnete Lehrer: Carmen Memminger, Alexandra Pfab, Barbara Birkner, Franziska Hettler und Jonas Meiler. Darüber hinaus sind die meisten auch schon seit Beginn dabei. Vor sechs Jahren startete die Jugendgruppe und das Interesse ließ bislang nie nach.

Den erwachsenen Mitgliedern des "Theresienstadls" um Vorsitzenden Tobias Säckl braucht vor der Zukunft jedenfalls nicht bange zu sein. Bestätigt wurde das gleich mit dem ersten Stück. "Remidemi im Himmel" war angesagt und löste beim Publikum Lachsalven aus. Beim zweiten Auftritt ging es um die ebenfalls erheiternden Missverständnisse zwischen Vampiren und Menschen.

Theater auf DVD

Freuen durften sich die jungen Leute über den kaum enden wollenden Applaus und über die von Josef Käs zur Verfügung gestellte DVD mit dem "Theater 2015". Um die Verpflegung der Gäste kümmerten sich die erwachsenen Theresienstadl-Leute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.