Wintersport dank Thomas Meiler
Bürermeister räumt Wanderwege

Traktoreinsatz am Fuß der Burgruine: Bürgermeister Thomas Meiler stieg am Mittwochnachmittag selbst auf das Räumfahrzeug und machte den Weg für Wanderer frei. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
07.01.2017
43
0

Durch den Schnee zu stapfen ist für manchen Wanderer nicht so einfach. Doch der Bürgermeister schafft Abhilfe. Inzwischen sind zwei Wanderwege geräumt und gut passierbar.

(nm) Bürgermeister Thomas Meiler lag die Verbindung vom Gaisthalweg hinunter in Richtung Gaismühle und entlang des kleinen und großen Gaisweihers zurück in Richtung Skilift am Herzen. Vom Sportplatz zum "Föhrerl" und weiter am Fuß des Schloßbergs in Richtung Osten führt die zweite Alternative. "Zahlreiche Spaziergänger nutzen diese landschaftlich herrlich gelegenen Wege. Sie bereichern das Freizeitangebot und bieten eine reizvolle gerne angenommene Abwechslung", sagte Meiler.

Egal ob graue Wolken oder strahlender Sonnenschein, den Wanderern gefällt diese Route und die wollen sie auch im Winter nutzen. Doch die Beschäftigten des gemeindlichen Bauhofs hatten wegen anderweitiger Winterdienst-Verpflichtungen keine Zeit für diesen Zusatzservice. Also stieg Meiler am Mittwochnachmittag zum Kampf gegen den Schnee kurzerhand selbst auf den Räumtraktor: "Die Wege sind frei. Eine Haftung kann die Kommune allerdings nicht übernehmen. Wer spazieren gehen will, tut das auf eigene Gefahr."

Ganz auf die kalte Jahreszeit eingestellt sind auch die Sportler im Skilanglaufzentrum Silberhütte. Seit Mittwochmorgen ist der Zwei-Kilometer-Kurs geschlossen. Das Hin und Her hat ein Ende, jetzt geht es dank eines nächtlichen Arbeitseinsatzes rundherum. "Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen. Jetzt warten wir auf genügend Schnee." Die Sätze auf der Internetseite des Zentrums lassen Sportler hoffen. Ein paar Zentimeter Schnee fehlen noch, damit sie am Wurmstein losfahren können.

___



Weitere Informationen zu Loipen und Lifte in der Region im Internet:

www.onetz.de/47232
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.