31.07.2017 - 20:00 Uhr
FreihungOberpfalz

Erst löst der Panther wahre Begeisterung aus und danach gibt’s US-Feuerwehrhelm

Zum Abschluss des Schuljahres gab es für die Mittagsbetreuungskinder der Josef-Voit-Grundschule einen erlebnisreichen Nachmittag im Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Ermöglicht hat dies der Pressesprecher der US-Army, Franz Zeilmann, auf Anfrage von Bürgermeister Norbert Bücherl. Dieser begleitete den Ausflug und führte mit dem Gemeindebus den Fahrzeugkonvoi durchs Gelände. Zunächst ging es zum Wasserturm, dem Wahrzeichen des Übungsplatzes. Der Aufstieg mit annähernd 200 Stufen in die achte und oberste Etage des 1912 fertiggestellten Turms, der heute noch als Speicher mit über 400 Kubikmeter Trinkwasser genutzt wird, verlangte den Besuchern einiges ab. Im Dachgeschoss genossen alle die Rundumsicht über das Militärgelände. Danach begaben sich die Ausflügler zur Feuerwehrstation des Flugplatzes, wo die Zuhörer ins Einsatzspektrum durch Schichtleiter Karlheinz Sehnke eingewiesen wurden. Die Vorführung des Flugfeldlöschfahrzeugs Panther löste bei den Kindern Begeisterung aus. Zur Erinnerung erhielt jeder Gast einen typischen amerikanischen Feuerwehrschutzhelm aus Kunststoff (Bild) geschenkt. Dann besichtigten die Schüler die Hubschrauberstaffel der am Flugfeld stationierten Sanitäter der US-Armee. Die deutsche Austausch-Soldatin Sandra Kürzinger erläuterte das Aufgabenspektrum der US-Sanitäter. Als Krönung durfte jedes Kind auf dem Pilotensitz im Cockpit Platz nehmen und den Steuerknüppel betätigen. Am Ende besuchte die Gruppe das Freizeitgelände Wild B.O.A.R., wo zahlreiche Spielgeräte einluden. Zwischenzeitlich zündete Hausmeister Stefan Blind den Holzkohlengrill an, und alle Kinder konnten sich mit Hamburgern stärken. Trotz des regnerischen Wetters resümierten die Betreuerinnen Claudia Kummer-Götz, Birgid Baldauf und Christine Ködel, dass dieser Besuch so kurz vor den Ferien ein besonderes Erlebnis war. Bild: nbu

von Autor NBUProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.