Der Trend geht zum Bubble-Ball

Lokales
Freihung
29.08.2014
1
0
(prö/man)) Was es nicht alles für spaßige Trendsportarten gibt. "Bubble-Football" tritt seit geraumer Zeit von Skandinavien aus seinen Siegeszug durch die Welt der Freizeitsportler an. Im Prinzip gelten die Fußball-Regeln, allerdings mit Besonderheiten. Die obere Körperhälfte eines Spielers steckt in einem Bumperz, einer Art durchsichtiger, elastischer Plastik-Blase. Der klassische Zusammenprall ist daher für die Zuschauer wesentlich amüsanter als beim herkömmlichen Kicken.

Der FC Freihung veranstaltet am Samstag, 6. September, auf dem Sportgelände am Hacklweiher sein "1. Bubble-Football-Turnier". Teilnehmen können Männer und Frauen sowie Jugendliche ab zwölf Jahre. Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern. Die Startgebühr kostet 15 Euro, das nötige Equipment wird gestellt. Anschließend steigen "Bubble-Party" und Winklerfest mit Siegerehrung. Anmeldung bis 31. August beim Vorsitzenden Jürgen Grundler, Telefon 09646/531.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.