Helmut A. Binser als "Junge mit der Harmonika" in der Kulturscheune in Elbart
Herzerfrischend mit bösen Liedern

Mit teils auch deftigem Humor und unwiderstehlicher Liebenswürdigkeit sowie Liedern und Gstanzln erwarb Helmut A. Binser die Gunst des Publikums in der Kulturscheune Elbart. Bild: prö
Lokales
Freihung
17.04.2013
0
0

Wie abwechslungsreich das Programm der Kulturscheune Elbart ist, zeigte die Veranstaltung "Der Junge mit der Harmonika": In bester bayerischer Wirtshaustradition erzählte Helmut A. Binser, preisgekrönter, lebensbejahender Musikkabarettist aus dem Bayerischen Wald, "Geschichten vom Leben und die Leut".

Es waren skurrile Geschichten über den Sinn und Unsinn des Lebens, die Binser herzerfrischend mit bösen Liedern parodierte. Frech, spitzbübisch und provokant wetterte er mit sichtlichem Vergnügen gegen die autoritären Windmühlen. Dabei bekamen alle gesellschaftlichen Schichten ihr Fett ab; nichts und niemand blieb in dem knapp zweistündigen Programm verschont. Eben ein echter, befehlsresistenter Bayer, mit grobschlächtigem Charme und unbestechlicher Aufmüpfigkeit.

Mit Komik, hinterlistigem, teilweise auch deftigem Humor und unwiderstehlicher Liebenswürdigkeit erwarb der Shootingstar der Kabarettszene mit Knopfharmonika und Gitarre, vor allem aber mit den selbst verfassten Liedern und Gstanzln, schnell die Gunst des Publikums. Kein Wunder, dass sich die Gäste zwei Zugaben erklatschten, da sie offensichtlich nicht genug bekamen.

Unter der Hand erfuhren die Zuhörer, dass der talentierte Kabarettist 2014 mit der Vorpremiere seines neuen Programms wieder auf der Bühne der Kulturscheune stehen wird. Ein Trost für alle, die keine Karten ergattert hatten.
Kommenden Samstag stehen da Oine (Dominik Niklas) und der Aaner (Uli Radl), bekannt als "Die Original Bauernfünfer" auf der Bühne der Kulturscheune.

Am 11. Mai geht es mit dem Salon-Trio Ferenc Babari (Nürnberg) "Beschwingt in den Mai". Als ob das nicht genug Auftakt in den Frühling wäre, setzen Peter Fuchs, Johanna Berger und Wolfgang Herrneder mit Wiener Liedern, Chansons und Operettenstücken am 25. Mai noch eins drauf (Info und Buchung: www.kulturscheune-elbart.de).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.