Radler haben noch Luft zum Jagdhornblasen

Radler haben noch Luft zum Jagdhornblasen Sport, Bildung und Spiel - ein schönes Erlebnis war der Radausflug, zu dem der RV Eintracht Elbart die Kinder aus der Großgemeinde Freihung als Ferienprogramm eingeladen hatte. 15 Mädchen und Buben, zum Teil mit ihren Eltern, erlebten einen interessanten Nachmittag. Zuerst radelten die Teilnehmer über den Hartlweg nach Vilseck. Das bisschen Regen konnte die Fahrer nicht abhalten. Die sportlicheren und älteren Radler wählten sogar eine Route über Sorghof zum Voge
Lokales
Freihung
05.09.2014
2
0
Sport, Bildung und Spiel - ein schönes Erlebnis war der Radausflug, zu dem der RV Eintracht Elbart die Kinder aus der Großgemeinde Freihung als Ferienprogramm eingeladen hatte. 15 Mädchen und Buben, zum Teil mit ihren Eltern, erlebten einen interessanten Nachmittag. Zuerst radelten die Teilnehmer über den Hartlweg nach Vilseck. Das bisschen Regen konnte die Fahrer nicht abhalten. Die sportlicheren und älteren Radler wählten sogar eine Route über Sorghof zum Vogelturm, wo man eine sehr lehrreiche Führung im Türmermuseum miterlebte. Die Kinder durften auf einem Jagdhorn vom Turm auf die Stadt hinunter blasen. Das Kleid der Lola Montez wurde, ebenso wie das Uhrwerk im Turm, gebührend bewundert. Danach begab sich die Gruppe zum Spielplatz im Burggraben, wo Tourleiterin Anneliese Kohl zu Pizzasemmeln, Keksen, Getränken und die Erwachsenen zum Kaffee einlud. Nachdem sich alle gestärkt und die Mädchen und Buben sich auf dem Spielplatz ausgetobt hatten, fuhr man wieder nach Hause. Die größeren Kinder drehten noch eine Schleife über Ebersbach und Ölhof. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.