Brieftaubenverein Heimkehr Freihung ehrt seine Meister
Mit Affenzahn durch die Lüfte

2. Bürgermeister Helmut Klier (links) bewunderte die Flugleistungen und lobte den Idealismus der Taubensportler. Neben ihm (von links): Marga, Gerhard und Hans Grünbauer, Georg Wurzer, Irmgard Grünbauer und Vorsitzender Armin Wurzer. Bild: bk
Vermischtes
Freihung
10.12.2016
18
0

Die Liebe zu den "Rennpferden der Lüfte" führte beim Brieftaubenverein Heimkehr Freihung wieder zu Züchtererfolgen. Bei der Siegerehrung mit Preisverteilung zog 2. Vorsitzender Armin Wurzer im 50. Jahr des Vereinsbestehens eine insgesamt positive Bilanz.

"Nach einem sehr schwierigen Reisejahr konnten heuer alle 13 geplanten Altflüge stattfinden", stellte Wurzer fest. So brachte der Verein im Altflug 1515 Tauben zum Einsatz und erzielte dabei 579 Preise. "Im Jungflug lief nicht alles nach Wunsch", bedauerte der Vize-Vorsitzende. Die Ausbeute: nur 68 Preise bei 342 eingesetzten Tauben.

Dagegen erreichten die Aktiven in der Reisevereinigung Sulzbach-Rosenberg zahlreiche Spitzen-Platzierungen. So schafften Mitglieder unter anderem dreimal den 1. Konkurs mit Irmgard und Gerhard Grünbauer aus Thansüß beziehungsweise Hans und Marga Grünbauer aus Kaltenbrunn. Eine Bronze- und Silbermedaille erflogen die Tiere von Hans und Marga Grünbauer.

Den Titel des Vereinsmeisters im Altflug holte sich die Schlaggemeinschaft (SG) Hans und Marga Grünbauer. Mit 47 Preisen und 14 978 Kilometern waren sie die großen Abräumer. Zudem gewann die SG die erste Jährigen- und die zweite Weibchenmeisterschaft. Die Kaltenbrunner stellten den besten Altvogel mit elf Preisen und dem besten Jährigen-Vogel mit neun Preisen.

Mit 44 Preisen und 14 397 Kilometern belegte die SG Irmgard und Gerhard Grünbauer Rang zwei. Die beiden besitzen das beste Altweibchen mit zehn Preisen und heimsten die Weibchen-Meisterschaft und den 3. Platz in der Jährigenmeisterschaft ein. Dritter Vereinsmeister wurden mit 40 Preisen und 12 642 Kilometern Georg und Armin Wurzer aus Thansüß. Die SG erreichte ferner 2. Plätze bei der Jährigen- und Jungtiermeisterschaft. Den Meistertitel im Jungflug holte sich Thomas Schmidt. Der Thansüßer hatte die beste Jungtaube und das beste jährige Weibchen im Schlag. Den Wanderpokal der Marktgemeinde Freihung überreichte Vizebürgermeister Helmut Klier erstmals an Marga und Hans Grünbauer. Die Bürgermeister-Bücherl-Wandertrophäe ging an Horst Demleitner aus Freihung. Seine Tauben errangen die dritte Vereinsmeisterschaft im Jungflug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.