01.03.2018 - 20:00 Uhr
Freihung

Freihunga Theatergrupp'm zieht bei Jahreshauptversammlung Bilanz Fünf ausverkaufte Vorstellungen

Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, zu der sich die Mitglieder der Freihunga Theatergrupp'm im Gasthof Alte Post trafen. Vorsitzende Heidi Wisneth bedankte sich in ihrem Jahresbericht 2017 bei allen Mitwirkenden und Helfern, die dazu beigetragen haben, dass das Theaterstück "Der Pfenningfuchser" unter der Regie von Maria Schendzielorz ein großer Erfolg wurde. "Fünf ausverkaufte Vorstellungen waren der Lohn für all die Arbeit und Mühen des gesamten Teams", würdigte sie. Eine Spende in Höhe von 2000 Euro wurde an Pfarrer Bernhard Huber für die Renovierung der Kirche übergeben. Beim Freihunger Ferienprogramm hatte der Nachwuchs des Vereins mit dem Märchen "Die goldene Gans" seinen großen Auftritt. Das Stück, das mit viel Liebe zum Detail von Bernhard Biller und Heidi Wisneth einstudiert worden war, hatte vom Publikum viel Beifall geerntet.

Die Freihunga Theatergrupp'm ehrt einige langjährige Mitglieder (hinten, von links): Bernd Lehner, Karl Bielmeier und Patrik Götz; vorn (von links): Vorsitzende Heidi Wisneth, Maria Schendzielorz, Maria Friedrich und Erika Urban. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Vorsitzende Heidi Wisneth und 3. Vorsitzender Patrik Götz zeichneten Mitglieder für ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit aus. Die Freihunga Theratergrupp'm wurde 1993 von der heutigen Ehrenvorsitzenden Ida Rittner gegründet. Sie wollte so das Theaterspielen in Freihung wieder zum Leben erwecken. In Zusammenarbeit mit dem damaligen Bürgermeister Michael Bücherl, den Gemeinderäten und Karl-Heinz Kohl wurden Kulissen und Requisiten angeschafft, Stücke geschrieben und Spieler gesucht.

Ein großer Teil von denen, die damals mit Begeisterung zugesagt haben, ist der Theatergruppe immer noch sehr verbunden. Sie erhielten nun eine Urkunde des Bayerischen Theaterverbands und eine silberne Ehrennadel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp