11.10.2017 - 11:57 Uhr
FreihungOberpfalz

Klassentreffen des Einschulungs-Jahrgangs 1967 Was, schon 50 Jahre?

Nach intensiver Vorbereitungszeit durch ein vierköpfiges Organisationsteam war es endlich soweit: Ein Klassentreffen des Einschulungsjahrgangs 1967 der ehemaligen Schulsprengel Freihung, Seugast und Thansüß fand fast auf den Tag 50 Jahre nach dem ersten Schultag in Freihung statt.

Die Teilnehmer am Klassentreffen des Einschulungsjahrgang 1967 der Volksschule Freihung. Bild: nbu
von Autor NBUProfil

Zu Beginn lud Bürgermeister Norbert Bücherl seine ehemaligen Mitschüler zu einem Sektempfang mit Begrüßungsrunde ins Rathaus ein. Danach begaben sich die Teilnehmer in das neue Freihunger Feuerwehrgerätehaus. In entspannter Runde und gelöster Atmosphäre kam man sich bei Kaffee und Kuchen schnell wieder näher und erinnerte sich an so manche lustige Begebenheit und viele Erlebnisse aus der gemeinsamen Schul- wie auch Jugendzeit.

Der Austausch von privaten Fotos aus der Vergangenheit trug oft zur Aufheiterung und Erinnerung an die gute alte und gemeinsam erlebte Schulzeit bei. Im Anschluss präsentierte Josef Amann den digitalisierten Film von der 400-Jahr-Feier des Marktes Freihung aus dem Jahr 1969, wo sich der eine oder die andere Teilnehmerin auch in den bewegten Bildern selbst erkennen konnte. Viele alte und bekannte Gesichter konnten die Gäste, wie zum Beispiel vom damaligen Schulleiter, Rektor Josef Voit, der dem damaligen Festausschuss vorstand, entdecken. Ein Rundgang durch das neue Feuerwehrhaus rundete den ersten Teil des Klassentreffens ab.

Bei einem abschließenden gemeinsamen Friedhofsbesuch gedachte die Runde verstorbenen Lehrkräften sowie Mitschülern. Es folgte ein Vorabend- und Gedenkgottesdienst im Pfarrheim, den Pfarrer Bernhard Huber eindrucksvoll zelebrierte. Den geselligen Teil des Klassentreffens verbrachten die ehemaligen Schüler im reizvollen Ambiente der Kulturscheune Elbart, wo es für die ehemaligen Klassenkameraden ein Vier-Gänge-Menü gab. Eine fachkundige Führung durch die dortige Schnapsbrennerei, samt der einen oder anderen Probe, rundete den an Erinnerungen so reichen Tag ab.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.