08.09.2017 - 20:10 Uhr
FreihungOberpfalz

Roth-Susi feiert 85. Fitte Freihungerin freut sich über Glückwünsche

Das Freihunger Original Theresia Roth (vorne, Mitte) mit ihrer Familie, Bürgermeister Helmut Klier (Zweiter von rechts), Marktrat Oskar Götz (links) und den Gymnastik-Seniorinnen. Bild: bk
von Siegfried BockProfil

Niemand, der ihr begegnet oder mit ihr diskutiert, wird einen Gedanken darauf verschwenden, dass Theresia Roth 85 Jahre alt ist. Darüber waren sich die Gratulanten im Gartenhaus einig. Nach wie vor leitet die "Roth-Susi" , unter diesem Namen ist sie im Markt bei Jung und Alt bekannt, die von ihr 1969 gegründete Damenturnriege des FC Freihung. Als erste Dame machte sie 1970 die Schiedsrichterprüfung.

Ihre Anfeuerungsrufe am Spielfeldrand für den FCF waren nicht zu überhören. Schon jetzt darf sie als "lebendes Denkmal" des FC bezeichnet werden. Seit 1987 ist sie Ehrenmitglied, seit 1996 Trägerin des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten, seit 2002 Trägerin der Bürgermedaille in Silber und 2008 erhielt sie die Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz des BLSV.

Geboren in Bergstadt-Platten im Sudetenland kam sie 1946 nach Freihung, das ihr zur zweiten Heimat wurde. 1955 heiratete sie ihren Mann Georg, der bereits 1999 starb. Zwei Söhne und drei Enkel sind ihr Stolz. Gewohnt vergnügt empfing die vitale Jubilarin die Gratulanten, an der Spitze amtierenden Bürgermeister Helmut Klier und Marktrat Oskar Götz , die den neuen Freihunger Bildband überreichten.

Glückwünsche überbrachten ferner Elfriede Strempel und Gertrud Bauer für die Siedlergemeinschaft, Jürgen Grundler , Oskar Götz und Uwe König für den FC sowie Bärbel Mohr für die Pfarrgemeinde. Hochleben ließen ihre "Susi" auch die junggebliebenen Gymnastik-Damen aus dem Ort.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp