Vollsperrung der B 299 bei Tanzfleck nach Unfall
Frontalkollision von zwei BMW

Vermischtes
Freihung
04.01.2017
3339
0

Eine zeitweilige Vollsperrung der B 299 nahe der Landkreisgrenze war am Mittwoch Folge eines Verkehrsunfalls, der sich kurz nach 16 Uhr ereignete. Dabei kollidierten auf der teilweise schneebedeckten Straße zwei 3er BMW mit NEW-Kennzeichen kurz hinter Tanzfleck (Gemeinde Freihung) frontal, nachdem offensichtlich der eine davon auf die Gegenfahrbahn geraten war.

Von den insgesamt drei Beteiligten wurden zwei leicht verletzt. Da das aus Richtung Kaltenbrunn kommende Auto von einer US-Bürgerin gesteuert wurde, war auch die US-Militärpolizei vor Ort. Die Amerikanerin blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Zunächst war man von einem schwereren Unfall-Szenario ausgegangen, weshalb ein Rettungshubschrauber angefordert wurde. Er wurde dann aber wieder abbestellt. In der ersten Alarmierung der Feuerwehr war von einem schweren Unfall beim Gate 4 des Truppenübungsplatzes die Rede. Der erwies sich aber als leichterer Auffahrunfall infolge des Staus, den die Kollision bei Tanzfleck verursacht hatte. Die Feuerwehren aus Freihung, Thansüß und Kaltenbrunn waren mit rund 40 Leuten im Einsatz. Sie versorgten zunächst die beiden Verletzten, bis die zwei Notärzte und die weiteren Rettungskräfte eintrafen. Zudem kümmerten sie sich um ausgelaufene Gefahrenstoffe sowie die Sperrung der Straße und die Umleitung. Bilder: gf (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.