07.05.2018 - 20:10 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Fischereiverein Amberg zeigt, wie's geht: Fisch selber räuchern

Bühl. Angenehmer Räucherduft zog durch Bühl: Im Fischerzentrum des Fischereivereins Amberg stand das Räuchern und Beizen von Fischen auf dem Programm. Bei den Aktiven im Verein gilt die Devise: Jeder gefangene Fisch muss verwertet werden. Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig - neben Braten, Kochen und Grillen bietet sich auch Räuchern an. Was dabei zu beachten ist, zeigten Reinhard Ehbauer, Oswald Jäger und Wolfgang Fuchs 16 Gästen und Vereinsmitgliedern. Ihr Rezept: Den Fisch ein paar Stunden in Salzlake einlegen, trocknen lassen und ab in den Räucherofen. Als Räuchermehl empfahl Ehbauer Buche. Geräuchert wurde mit Gas-, Elektro und Holz-Räucheröfen. Anschließend wurden die so zubereiteten Saiblinge und Forellen auch gleich gemeinsam verzehrt. Ein Genuss, wie die Runde fand - sicher auch, weil sie selbst Hand angelegt hatte. Auch Karpfen, Schleien und Brachsen eignen sich hervorragend zum Räuchern.

Reinhard Ehbauer (Vierter von links) mit Teilnehmern des Räucherkurses: Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bild: oe
von Autor OEProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.