21.12.2016 - 02:00 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Musikantentreffen im Aschacher Bienenhof War das letzte Musik-Box?

Aschach. Zum Jahresabschluss trafen sich abermals viele Musikbegeisterte im Bienenhof Aschach. Die sogenannte Musik-Box ist ein Musikantentreffen, das nun schon beinahe zwei Jahrzehnte in Aschach seinen festen Platz hat. Nach dem Pächterwechsel in der Gaststätte hoffen die beiden Organisatoren Klaus Weigl und Thomas Rembold, die beliebte Veranstaltung im kommenden Jahr weiterführen zu können. Den scheidenden Wirtsleuten Maria und Werner Zach dankten sie mit einer Geschenkplatte für die schöne gemeinsame Zeit.

Die Nachwuchsmusiker Marco Übler (Gitarre, links) und Nico Simon (Trompete) bereicherten die Musik-Box in Aschach. Bild: sche
von Alfred SchornerProfil

Den vorweihnachtlichen Tagen gemäß gab es festliche Klänge zu hören, Manfred Frischmann trug zudem eine Weihnachtsgeschichte vor, die er mit seinem Akkordeon untermalte. Weiter wirkten mit: Walter Lochner (Akkordeon), Klaus Weigl (Gitarre) und Thomas Rembold (E-Bass). Mit drei Klarinetten traten Carina Weigl, Gabi Rembold und Klaus Weigl auf, gefolgt von den jungen Übler-Buam Moritz (Akkordeon) und Marco (Bariton, Gitarre) sowie Julian Baumgartner (Harmonika). Im Anschluss gab Nico Simon mit der Harmonika sein Bestes, später trug er noch mit der Trompete ein paar Weihnachtslieder vor. Albert Meier (Akkordeon) hatte ein paar schöne Gesangstücke mitgebracht. Die Familie Reithmayer mit Nicole Burdack (Harmonika), Manfred Reithmayer (Akkordeon) und Edeltraud Reithmayer (Harmonika), bekannt als Neukirchener Trio, traten auf. In der Pause gab es aus der Spendenbox finanzierte Lebkuchen und Punsch.

Ob und wann wieder ein Musikantentreffen im Bienenhof Aschach stattfindet, wird bekanntgegeben.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.